Menü
Presse

Einzelhandel

Neuer EDEKA Stolzenberger in Mainaschaff wird eröffnet

Der neue EDEKA-Markt in der Johann-Dahlem-Straße 11 in Mainaschaff öffnet am Mittwoch, 14. Oktober 2020, nach zehn Monaten Umbauzeit zum ersten Mal seine Türen. Das ehemalige Baumarkt-Gebäude wurde nach vier Jahren Leerstand komplett umgestaltet.

07. Oktober 2020 • Mainaschaff

Der neue Vollsortimenter der Kaufmannsfamilie Stolzenberger bietet eine Auswahl von rund 25.000 Artikeln auf circa 1.800 Quadratmetern Verkaufsfläche und ist montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Damit wird die Familie gemeinsam mit ihren 40 Mitarbeitern maßgeblich zur Nahversorgung in Mainaschaff beitragen – ganz nach dem Motto „Beste Frische und Qualität zum Erlebnis machen“. Viel Wert wurde beim Umbau auf ein individuelles Design des Marktes gelegt. Unter anderem warten eine elf Meter lange Fleisch- und Wursttheke auf die Kunden, eine eigene Markt-Küche, ein Floristikbereich sowie eine beeindruckende Deckenhöhe. „Unsere Kunden sollen sich bei uns rundum wohlfühlen. Daher war uns die freundliche und barrierefreie Gestaltung des Marktes mit breiten Gängen und kundenfreundlicher Regalstruktur sehr wichtig“, berichtet EDEKA-Kaufmann Christian Stolzenberger.

Unverpackt und regional

Das Familienunternehmen in dritter Generation betreibt insgesamt drei EDEKA-Märkte, neben Mainaschaff in Kleinostheim und Babenhausen. „Mit unserem breiten Angebot an Markenartikeln, EDEKA-Eigenmarkenartikeln sowie lokalen Spezialitäten sprechen wir jeden Kunden an“, beschreibt Marktleiterin Claudia Kuhn. „Besonders viel Freude macht es uns, die umfangreiche Auswahl an Bio-Produkten, viele davon in Bioland- oder Demeter-Qualität, das individuelle Sortiment an internationalen Spezialitäten, an gluten-, laktosefreien und veganen Produkten sowie an Erzeugnissen aus der Region zusammenzustellen“, ergänzt sie. Zu Letzteren zählen unter anderem Eier vom Auhof in Stockstadt am Main, Demeter-Brot von Georgs Mühlenbäck in Alzenau oder Weckmehl vom Café Schnabel aus Hainburg. Weitere Lieferanten aus der Umgebung sind Edora Gewürze aus Kleinostheim, Kaffee Braun aus Mainaschaff, die Imkerei Högler aus Laufach, Ewald Konserven aus Großostheim, die Forellenzucht Röll in Blankenbach sowie Köhler Küsse aus Hainburg. Besonders stolz ist das Team von EDEKA Stolzenberger auch auf die neue Unverpackt-Station mit Produkten wie Nudeln, Reis oder Nüssen, auf das Kräutergewächshaus, auf den Reifeschrank für Dry Age-Fleisch sowie die eigene Markt-Küche.

Wochenmarktflair mit Frischetheken und Beratung

Begrüßt werden die Marktbesucher von einer großen Auswahl an frischem Obst und Gemüse, darunter je nach Saison Äpfel vom Rohrgrundhof in Schneppenbach/Schöllkrippen, Champignons vom Felsenkeller in Groß-Umstadt, Kirschen und Zwetschgen von Landwirtschaft Gröninger in Friedberg, Spargel vom Spargelhof Funk in Babenhausen-Langstadt, Erdbeeren vom Merker Sonnenhof in Griesheim, Salate von Landwirtschaft Sauerwein in Münster. An den Bedienungstheken für Fleisch- und Wurstwaren, Käse sowie frischen Fisch finden die Kunden zahlreiche Spezialitäten, z.B. hausgemachte Frischkäsezubereitungen. Die Mitarbeiter geben gerne Auskunft zur Herkunft der Produkte und verraten Tipps und Tricks zur Zubereitung. Frische Backwaren erhalten die Kunden an der Marktbäckerei, diese hat bereits ab 7 Uhr und sonntags zusätzlich von 8 bis 11 Uhr geöffnet. Im direkten Anschluss betreiben die Stolzenbergs außerdem eine eigene Markt-Küche. Die warmen Speisen können an den insgesamt 64 Sitzplätze vor Ort verzehrt werden und werden auch zur Mitnahme angeboten.

Ein umfangreiches Sortiment finden die Kunden außerdem in der Getränkeabteilung mit Vinothek, deren Herzstück die regionale wie internationale Weinauswahl ist. Die edlen Tropfen aus der Region kommen unter anderem vom Fränkischen Weinkonto, Weingut Jürgen Simons, Julius Spital in Würzburg, vom Weingut Höfler oder Simon´s Feinbrennerei.

Cash-Management-System für kontaktloses Bezahlen

Kundenservice hat bei der Familie Stolzenberger und ihrem Team höchste Priorität. Hierzu gehören neben einem kostenlosen Kunden-WLAN auch Sitzmöbel zum Ausruhen im Markt, Kundentoiletten und eine Wickelstation für Eltern mit Babys. Zum erweiterten Serviceangebot zählen der Verkauf von Geschenkgutscheinen und individuell zusammengestellten Geschenkkörben, das Deutschland Card-Bonusprogramm und die „Genuss +“-App. Mit ihr können die Marktbesucher nicht nur Treuepunkte sammeln und Coupons einlösen, sondern ihre Einkäufe vor Ort auch mit dem Smartphone bezahlen. Es gibt vier Self-Scanning Kassen und auch das bequeme Cashback-Verfahren bietet EDEKA Stolzenberger an. Es ermöglicht den Kunden, sich ab einem Einkaufswert von 10 Euro an der Kasse Bargeld bis zu einem Betrag von 200 Euro auszahlen zu lassen.

Verbund-Außenumsatz 2019: 9,1 Mrd. Euro

Mitarbeiter gesamt: rund 44.000 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Auszubildende gesamt: rund 2.850 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Absatzgebiet: Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Saarland, Süden von Hessen und Teile Bayerns