Menü
Presse

Einzelhandel  |  Unternehmen

Neuer EDEKA Karow & Sommer 24/7 Markt am Renninger Bahnhof

Per App oder vor Ort Lebensmittel auswählen, Einkauf bezahlen und mitnehmen, fertig: Ab dem 23. Februar 2021 versorgt ein vollautomatisierter Markt am Bahnhof Renningen Reisende und Anwohnende rund um die Uhr und an jedem Wochentag mit Waren des täglichen Bedarfs. Der neue Markt wurde in Kooperation mit der Deutschen Bahn sowie dem Start-up Smark realisiert und ist Teil des Projekts Zukunftsbahnhof Renningen.

18. Februar 2021 • Renningen

EDEKA Südwest: Neuer EDEKA Karow & Sommer 24/7 Markt am Renninger Bahnhof
EDEKA Karow & Sommer 24/7 Markt am Renninger Bahnhof. Foto: Sascha Baumann.

„E 24/7 Karow & Sommer“ nennt sich der neue Markt, der Waren automatisiert zum Kauf anbietet. Die zunächst 300 Artikel umfassende Auswahl soll nach und nach auf bis zu 800 Artikel erweitert werden. Damit bietet der neue Mini-Lebensmittelmarkt ein umfangreiches Supermarkt-Sortiment, das von Grundnahrungsmitteln inkl. gekühlter Produkte bis hin zu Drogeriewaren reicht. „Ein Snack für den Weg zur Arbeit oder auch der spontane Wocheneinkauf, alles ist möglich und das völlig zeitunabhängig“, sagt EDEKA-Kauffrau und Inhaberin Gisela Karow-Schäfer begeistert. Der Markt in Renningen ist der erste seiner Art im Unternehmensverbund von EDEKA Südwest. „Wir präsentieren hier ein neues Format, das wir in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Startup Smark sowie mit der Deutschen Bahn realisiert haben und wir freuen uns auf weitere Standorte im Südwesten“, erläutert Jürgen Mäder, Geschäftsführer EDEKA Südwest. „Das Konzept eignet sich insbesondere für kleine Flächen mit hoher Frequenz“, so Jürgen Mäder weiter.

Erster vollautomatischer Markt an einem Bahnhof

Der Lebensmittelmarkt ist zugleich der erste vollautomatische Markt an einem Bahnhof. Tobias Boppré, Vertriebschef der DB Station&Service im Südwesten, ergänzt: „Unsere Reisenden haben sich bessere Einkaufsmöglichkeiten am Zukunftsbahnhof Renningen gewünscht. Ich freue mich, dass wir mit dem digitalen 24/7- Lebensmittelmarkt ihrem Wunsch nachkommen und zugleich ein bundesweit einmaliges Konzept an einem Bahnhof testen können. Reiseproviant bequem per App vorbestellen und den Einkauf nach Feierabend fix erledigen – ein echter Gewinn für unsere Kunden!“ Der Renninger Bahnhof ist einer von 16 Zukunftsbahnhöfen, an denen die Deutsche Bahn Innovationen gemeinsam mit ihren Kunden testet. Dazu gehören neben dem 24/7-Markt u.a. auch neue Services für Radfahrer.

Kaffeespezialitäten zur Hauptverkehrszeit

„Bestellen können Kunden von unterwegs per App oder an einem Touchscreen im Markt. Die Waren werden anschließend im rückwärtigen Bereich durch eine Robotik kommissioniert und an einer Ausgabe bereitgestellt“, erläutert Smark-Gründer Philipp Hoening. Backwaren werden im Foyer in Regalen präsentiert. Diese wählt der Kunde selbst aus und fügt sie der Bestellung hinzu. Bezahlt wird per Bankkarte oder online per App. Zu stark frequentierten Tageszeiten erfolgt der Verkauf von Backwaren zudem durch Fachpersonal. Auch frisch gebrühte Kaffeespezialitäten hat der kleine Markt im Angebot.

Sortiment zeigt Handschrift der Kaufleute

Die Kaufmannstradition der Familien Karow und Sommer geht auf das Jahr 1994 zurück, als Gisela Karow-Schäfer ihren ersten Markt in Stuttgart eröffnete. Heute betreibt EDEKA Karow & Sommer neben dem automatisierten Markt am Bahnhof einen Vollsortimenter in Renningen sowie einen weiteren Lebensmittelmarkt im nahegelegenen Magstadt. „Einer unserer Schwerpunkte ist die Auswahl an Spezialitäten aus der Region und auch hier am Renninger Bahnhof haben wir entsprechende Produkte im Angebot“, so Gisela Karow-Schäfer. „Zu diesen zählen Siegel Backwaren aus Stuttgart, ergänzt Marion Sommer, die ebenfalls Inhaberin ist.

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2022 einen Verbund-Außenumsatz von 10,3 Milliarden Euro. Mit rund 1.130 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, die Bäckereigruppe Backkultur, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke „Unsere Heimat – echt & gut“ arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 47.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in rund 40 Berufsbildern einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher