Menü
Presse

Einzelhandel

Neueröffnung und Privatisierung in Cadenberge

Am Donnerstag eröffnet EDEKA-Kaufmann Marco Cohrt sein neues E center im Zentrum von Cadenberge. Auf knapp 3.000 Quadratmetern Verkaufsfläche erwartet die Kunden ein mehr als 30.000 Artikel umfassendes Sortiment. Der Neubau entstand auf dem Grundstück des ehemaligen MARKTKAUF-Centers, welches im Rahmen der vertriebsorientierten Umstrukturierungen bei EDEKA Nord vor etwa eineinhalb Jahren abgerissen wurde.

25. November 2019 • Cadenberge, Neumünster

Im Zuge der Privatisierung wurde für das Center ein neues Konzept mit konsequenter Verbraucherorientierung entwickelt und umgesetzt. Beliebte, von Kunden nachgefragte Non-Food-Sortimente sollen akzentuiert und die Stärken des Sortiments weiter herausgearbeitet werden. Es gilt, ein sympathisches Einkaufserlebnis in angenehmer Atmosphäre und ohne Stress zu schaffen.

Der Neubau überzeugt auch auf technischer Seite. LED-Beleuchtung, moderne Kühlmöbel und Betonkernaktivierung zur Heizung des Marktes zeichnen den Markt nachhaltig aus. Im Frühjahr 2020 wird zudem eine Photovoltaikanlage auf dem Dach errichtet.

„Wir freuen uns, dass es jetzt so weit ist. Besonders stolz bin ich darauf, dass wir viele Mitarbeiter des ehemaligen Marktkaufs übernehmen konnten“, berichtet EDEKA-Kaufmann Marco Cohrt.

Der gebürtige Kieler ist bereits seit 1995 im Lebensmittelhandel tätig. 2013 erfolgte mit Eröffnung eines eigenen EDEKA-Marktes in Norderstedt der Schritt in die Selbstständigkeit. Mitte dieses Jahres zog Marco Cohrt mit Frau und Kindern schließlich nach Cadenberge, um sich hier nun voll und ganz seinem neuen Markt widmen zu können.

EDEKA Nord hat ihren Sitz in Neumünster und ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten und einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 780.000 qm eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein.

Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. Mit einem Konzernumsatz von 3,1 Mrd. Euro im Jahr 2018 wird die führende Rolle als Nahversorger weiter gefestigt. Die Belieferung des Einzelhandels erfolgt aus den drei Logistikzentren Neumünster, Malchow und Zarrentin. Mit eigenen Produktionsbetrieben für Fleisch- und Wurstartikel sowie Backwaren garantiert EDEKA Nord „Frische für den Norden“.

Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute profilieren sich durch einen auf die Kundenbedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Sortimentsmix aus Marken, Eigenmarken und regionalen Produkten. Sie stehen für Lebensmittelqualität und Genuss. EDEKA Nord ist einer der größten Arbeitgeber im Norden mit rund 4.400 Beschäftigten und bildet in Großhandel und Produktion rund 150 sowie im Einzelhandel rund 1.400 junge Menschen aus.