Menü
Presse

Einzelhandel

Neu und Erster in Südbayern: Ingolstadts größter Getränkemarkt „trinkgut“ öffnet seine Türen

· Getränke-Spezialist punktet mit größter Vielfalt, attraktiven Preisen und zahlreichen Serviceangeboten

· Erfolgreichste deutsche Winter-Olympionikin kassiert am Eröffnungstag für den guten Zweck

· Startschuss für modernes Fachmarktkonzept im Raum Südbayern· Bis zu zehn zusätzliche trinkgut-Standorte pro Jahr geplant

21. September 2022 • Gaimersheim

Jetzt können die Korken knallen. Morgen, am 22. September, startet die EDEKA Südbayern mit dem neuen Fachmarktkonzept trinkgut in der Ingolstädter Haenlinstraße für den Raum Südbayern. Ab 8 Uhr öffnet der moderne Getränke-Spezialist erstmals seine Türen für die Kundschaft. Mit rund 1.100 Quadratmetern Verkaufsfläche bereichert trinkgut nicht nur Ingolstadts Einkaufslandschaft, er ist jetzt zugleich der größte Getränkemarkt vor Ort. „Von alkoholfreien Erfrischungen über heimische Biere und erlesene Weine bis hin zu Snacks und Komplett-Ausstattungen für eine gelungene Party bieten wir unseren Kundinnen und Kunden Vielfalt pur“, verspricht EDEKA Südbayern-Vorstand, Claus Hollinger. Und der neue trinkgut-Standort in Ingolstadt ist nur der erste Mosaikstein. „Wir planen, pro Jahr bis zu zehn zusätzliche Fachmärkte in unserem Geschäftsgebiet und eröffnen uns so ein weiteres Wachstumsfeld“, so Hollinger weiter.

Geschüttelt oder gerührt?

Ob regional oder international – das neue Marktformat trinkgut deckt mit seinem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis das gesamte Warenspektrum ab. Ein breites wie tiefes Sortiment, angefangen bei Säften, Softgetränken oder rund 200 Wassersorten als Durstlöscher nach dem Sport über Sekt bis hin zu über 240 verschiedene Spirituosen zum Mixen von Cocktails für die nächste Geburtstagsfeier, lässt keinen Getränkewunsch offen. Dazu runden insgesamt etwa 500 Biersorten – davon über 100 Spezialbiere - von weltbekannten Markenbieren sowie handwerklich gebraute Craft-Biere das Warenangebot ab, in der Haenlinstraße ergänzt um bis zu über 300 Weinsorten. In Summe bietet der Ingolstädter trinkgut-Markt eine der größten Mehrweg- und Einwegsortimentsauswahl im Getränkefachhandel der Großstadt an. Zusätzlich punktet er mit Serviceangeboten wie einer automatisierten sowie manuellen Leergutannahme sowie dem Verleih von Zapfanlagen, Tischen, Bänken, Gläsern und Kühlanhängern.

Rennrodel-Star gibt sich die Ehre

Zum Start erwarten die trinkgut-Kunden in Ingolstadt einige Überraschungen: Neben zahlreichen Sonderangeboten begleitet die erfolgreiche Rennrodlerin Natalie Geisenberger die morgige Eröffnung. Die sympathische sechsmalige Rodel-Olympiasiegerin wird ab 14 Uhr die Marktbesucher an der Kasse begrüßen und für den guten Zweck kassieren. Die Einnahmen kommen der gemeinnützigen EDEKA Südbayern Stiftung zu Gute. Diese unterstützt beispielsweise den Einsatz der Lebensretter Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB) oder engagiert sich als langjähriger Partner mit umfangreichen Lebensmittelspenden für die südbayerischen Tafelvereine. Im Anschluss wird Natalie Geisenberger noch bis 16 Uhr Autogrammwünsche der trinkgut-Kunden erfüllen. Die 34-Jährige Miesbacherin und EDEKA arbeiten im Rahmen der Kooperation des DOSB mit dem genossenschaftlichen Unternehmensverbund zur Förderung des Breiten- und Spitzsports in Deutschland zusammen.

Die EDEKA Südbayern Handels Stiftung & Co. KG mit Sitz in Gaimersheim bei Ingolstadt ist mit einem Gesamtjahresumsatz von mehr als 4,45 Milliarden Euro im Jahr 2021 die Nummer Eins unter den Einzelhandelsunternehmen im südbayerischen Raum. Zum Unternehmen gehören auch die Produktionsbetriebe Südbayerische Fleischwaren GmbH und die Backstube Wünsche GmbH. Einschließlich der selbständigen Einzelhandelsbetriebe bietet der Unternehmensverbund EDEKA Südbayern Arbeitsplätze für insgesamt rund 27.000 Menschen, darunter etwa 1.250 Auszubildende. Aus seinen Logistikzentren in Eching, Gaimersheim, Landsberg/Lech, Straubing und Trostberg versorgt das Unternehmen über 1.270 EDEKA-Märkte mit hochwertigen Lebensmitteln. Über 990 der Super- und Verbrauchermärkte werden durch rund 650 selbständige Einzelhändlerinnen und Einzelhändler geführt. Die übrigen werden von 100-prozentigen Tochtergesellschaften der EDEKA Südbayern in Eigenregie betrieben (Neukauf Südbayern GmbH, NK Südfilialen GmbH, EDEKA SB-Warenhausgesellschaft Südbayern mbH, NK Westfilialen GmbH).