Menü
Presse

Einzelhandel

Nach Umbau: EDEKA Borsch in Bad Salzig wird eröffnet

Der EDEKA-Markt in der Bopparder Straße 80 öffnet am Donnerstag, 3. Dezember 2020, nach sechs Monaten Umbauzeit und unter neuer Führung von Kaufmann Sascha Borsch zum ersten Mal seine Türen.

26. November 2020 • Bad Salzig

Der neue Vollsortimenter von Kaufmann Sascha Borsch bietet eine Auswahl von circa 16.000 Artikeln auf einer erweiterten Verkaufsfläche von rund 1.500 Quadratmetern Verkaufsfläche und ist montags bis samstags von 7:30 bis 21 Uhr geöffnet. Damit wird der EDEKA-Kaufmann gemeinsam mit seinen 40 Mitarbeitern maßgeblich zur Nahversorgung in Boppard-Bad Salzig beitragen. Viel Wert wurde beim Umbau auf ein individuelles Design des Marktes gelegt. Unter anderem wurden Bilder verschiedener Sehenswürdigkeiten der Stadt im Markt angebracht. „Unsere Kunden sollen sich bei uns rundum wohlfühlen. Daher war uns die freundliche und barrierefreie Gestaltung des Marktes mit breiten Gängen und kundenfreundlicher Regalstruktur sehr wichtig“, berichtet Sascha Borsch und ergänzt: „Wichtige Punkte der Energieeffizienz, darunter die LED-Beleuchtung, alle Kühlmöbel mit Glastüren sowie eine ressourcenschonende CO2-Kälteanlage mit Wärmerückgewinnung konnten ebenfalls optimal realisiert werden.“ Zum neuen Lebensmittelmarkt gehört außerdem eine Backwarentheke der Bäckerei Schrey mit angeschlossenem Café und gemütlichen Sitzplätzen.

Unverpackt und regional

Kaufmann Sascha Borsch, der bereits einen Markt in Mettendorf betreibt, legt besonderen Wert auf Frische und Regionalität. „Mit unserem breiten Angebot an Markenartikeln, EDEKA-Eigenmarkenartikeln sowie lokalen Spezialitäten sprechen wir jeden Kunden an“, beschreibt Borsch. „Besonders viel Freude macht es uns, die umfangreiche Auswahl an Bio-Produkten, viele davon in Bioland- oder Demeter-Qualität, das individuelle Sortiment an internationalen Spezialitäten aus aller Welt, an gluten-, laktosefreien und veganen Produkten sowie an Erzeugnissen aus der Region zusammenzustellen“, ergänzt er. Zu Letzteren zählen unter anderem Eier sowie Teigwaren der Firma Böhmer, Kartoffeln der Firma Reif, Produkte der Öl-Senfmühle Boppard, Kaffee der Firma Fazenta da Esperanca, Wurstwaren der Firma Hook, Produkte der Firma Sebamed und vieles mehr.

Wochenmarktflair mit Frischetheken und Beratung

Begrüßt werden die Marktbesucher von einer großen Auswahl an frischem Obst und Gemüse, wo die Kunden zahlreiche lose Produkte finden. An den Bedienungstheken für Fleisch- und Wurstwaren, Käse sowie ganz neu frischen Fisch finden die Kunden zahlreiche Spezialitäten, z.B. hausgemachte Frischkäsezubereitungen. Die Mitarbeiter geben gerne Auskunft zur Herkunft der Produkte und verraten Tipps und Tricks zur Zubereitung. Auf Vorbestellung hat das Team außerdem Wurst- und Käseplatten sowie individuell zusammengestellte Geschenkkörbe im Angebot. Ein umfangreiches Sortiment finden die Kunden außerdem in der Getränkeabteilung, deren Herzstück die regionale wie internationale Weinauswahl ist. Die edlen Tropfen aus der Region kommen unter anderem von der Winzergenossenschaft Volk, vom Königshof, Walter Perl, August Perl, Schneider, Bach, Müller, Didinger sowie vom Weinhaus Heilig Grab. Darüber hinaus gibt es ein vielfältiges Sortiment an Haushaltswaren, Schreibwaren, Zeitschriften und Grußkarten.

Cash-Management-System für kontaktloses Bezahlen

Kundenservice hat bei EDEKA Borsch höchste Priorität. Hierzu gehören neben einem kostenlosen Kunden-WLAN eine Infokasse, Kundentoiletten und für medizinische Notfälle ein Defibrillator. Zum erweiterten Serviceangebot zählen der Verkauf von Geschenkgutscheinen, das Deutschland Card-Bonusprogramm und die „Genuss +“-App. Mit ihr können die Marktbesucher nicht nur Treuepunkte sammeln und Coupons einlösen, sondern ihre Einkäufe vor Ort auch mit dem Smartphone bezahlen. Auch das bequeme Cashback-Verfahren bietet EDEKA Borsch an. Es ermöglicht den Kunden, sich ab einem Einkaufswert von 10 Euro an der Kasse Bargeld bis zu einem Betrag von 200 Euro auszahlen zu lassen.

Verbund-Außenumsatz 2019: 9,1 Mrd. Euro

Mitarbeiter gesamt: rund 44.000 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Auszubildende gesamt: rund 2.850 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Absatzgebiet: Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Saarland, Süden von Hessen und Teile Bayerns