Menü
Presse

Einzelhandel  |  Unternehmen

MARKTKAUF wird 50

- Gründung im Jahr 1971

- 50 Jahre Sortimentstiefe, regionale Frische und Qualität

- Jubiläumsjahr als Dank für treue Kunden*innen

06. April 2021 • Rottendorf

Vor genau 50 Jahren eröffneten die ersten Marktkauf-SB-Warenhäuser in Deutschland und stehen seitdem für Frische und Vielfalt. „Qualität hat im EDEKA-Verbund Tradition. Wir freuen uns, die Erfolgsgeschichte von 50 Jahren Marktkauf fortschreiben und dieses Jubiläum gemeinsam mit unseren Kunden*innen feiern zu dürfen“, erklärt Ralf Worlitschek, Geschäftsbereichsleiter der 13 in Eigenregie betriebenen Marktkauf-Häuser der EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen.

Als Dank für ihre Treue überrascht Marktkauf die Kunden*innen über das ganze Jahr verteilt mit besonderen Aktionen. Neben Jubiläumsangeboten können sich die Kunden*innen auf Gewinnspiele mit Einkaufsgutscheinen und weitere attraktive Preise freuen.

Einkaufserlebnis mit Frische, Qualität und Vielfalt

„Unsere Marktkaufhäuser sind die Giganten unter unseren Märkten. Es gibt fast nichts, das es nicht gibt. Mit Leidenschaft setzen wir seit 50 Jahren auf Sortimentstiefe, regionale Frische und Qualität“, sagt Ralf Worlitschek. Auf Verkaufsflächen von 3.000 bis zu 7.000 Quadratmetern bieten die Märkte über 50.000 Food- und Non-Food-Artikel. Das Sortiment besticht vor allem mit einem durchdachten Frische-Konzept.
Ob Fleisch, Wurst, Käse oder Fisch – das fachkundige Personal berät gerne. Obst- und Gemüsewelten sowie Backshops ergänzen das Frischeangebot.

Regionale Lebensmittel nehmen bei Marktkauf einen besonderen Stellenwert ein. Neben saisonalem Obst und Gemüse regionaler Landwirte gehören Eier und Molkereiprodukte, Fleisch und Wurst sowie Brot und Backwaren zu den heimischen Erzeugnissen. Darüber hinaus finden Kunden*innen bei Marktkauf ein breites Non-Food-Sortiment. Von Spielwaren bis zur Pfanne, von der Waschmaschine bis zur Socke, von der Kaffeemaschine bis zum Notizblock lässt das riesige Angebot keinen Wunsch offen. Außerdem finden Kunden*innen im Markt angesiedelte Shops aus Fachhandel, Gastronomie und Dienstleistung.

Die Geschichte der SB-Warenhäuser

Diese Vielfalt hat Tradition. Vor genau 50 Jahren, im Jahr 1971, wurde das Unternehmen Marktkauf auf Basis einer regionalen Konsumgenossenschaft gegründet. Mit der Eröffnung der ersten beiden Häuser in Osnabrück und Bielefeld war der Grundstein gelegt. Seit 2007 gehört Marktkauf zur EDEKA-Gruppe.

Marktkauf in Nordbayern-Sachsen-Thüringen

So bekam 2007 auch die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen Zuwachs im Absatzgebiet. 13 der 14 Marktkaufhäuser werden in operativ selbstständig geführte GmbHs als Tochtergesellschaften der EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen Stiftung & Co. KG geführt. Das Haus in Oschatz konnte 2013 privatisiert werden und befindet sich in der Hand des selbstständigen Kaufmanns Jörg Krumbiegel.
Vom östlich gelegenen Bautzen in Sachsen bis nach Nürnberg in Mittelfranken ist die Region Nordbayern-Sachsen-Thüringen mit insgesamt 14 SB-Warenhäusern vertreten. In den Häusern arbeiten heute rund 1.600 Mitarbeiter*innen und 41 Auszubildende. Die teils separaten Getränkemärkte erweitern die umfangreiche Mehrwegsortimentsauswahl mit besonderem Fokus auf die Region. Neben regionalen Produkten, einer großen Auswahl an Bio- veganen und vegetarischen Produkten finden sich Spezialitäten aus aller Welt.

Unter dem Motto "Unser Heimvorteil – Gutes von hier" führt Marktkauf viele Artikel aus einem Umkreis von nur 30 Kilometern und unterstützt so im Sinne von möglichst kurzen Lieferketten bekannte lokale Lieferanten. Auch die Backshops werden, soweit möglich, durch Backwaren lokaler Lieferanten bestückt.

Die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen mit Sitz in Rottendorf ist eine von sieben Regionalgesellschaften des genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbundes. Rund 900 Märkte, zum Großteil betrieben von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten in Nordbayern, im nördlichen Baden-Württemberg, Sachsen und Thüringen, werden mit Lebensmitteln des täglichen Bedarfs wie Obst und Gemüse, Molkereiprodukten, ultrafrischer Convenience, Fleisch- und Wurstartikeln aus eigener Produktion beliefert, sowie mit einem umfangreichen Trocken- und Nonfood-Sortiment. Gemeinsam mit den selbstständigen EDEKA-Einzelhändlern erzielte die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen im Jahr 2020 einen Verbundumsatz von rund 5,0 Mrd. Euro und beschäftigt rund 45.000 Mitarbeitende und 1.300 Auszubildende. Sie ist somit einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Ihr Kontakt

Stefanie Schmitt

Stefanie Schmitt

Vorstandsassistenz, Unternehmenskommunikation

EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen Stiftung & Co. KG