Menü
Presse

Verantwortung

Lorenz Caffier und Klaus Schlie loben Kooperation zwischen Feuerwehren und EDEKA Nord: Spendenübergabe von rund 58.000 Euro

Mit der neunten Feuerwehr-Mettwurst-Aktion knackt EDEKA Nord die Spendensumme von über einer halben Million Euro. Insgesamt 542.599 Euro spendete EDEKA Nord seit 2011 an die fünf Landesfeuerwehrverbände in Norddeutschland. Bei der letzten Aktion zum Jahresende 2019 wurden rund 58.000 Euro generiert.

13. August 2020 • Lüttow-Valluhn

20200812_Scheckübergabe_Feuerwehrmettwurst
v.l.n.r. Rüdiger König, Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein, Klaus Schlie, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages, Andreas Neven, Feuerwehr Hamburg, Martin Steinmetz, Geschäftsführer EDEKA Nord, Janko Poplien, Landesfeuerwehrverband Brandenburg. Stephan Weber, Geschäftsführer Fleischwerk EDEKA Nord, Hannes Möller, Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern, Lorenz Caffier, Minister für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern, Uwe Quante, Landesfeuerwehrverband Niedersachsen

Gestern nahmen die Vertreter der norddeutschen Landesfeuerwehrverbände im Fleischwerk EDEKA Nord in Lüttow-Valluhn die Schecks im Gesamtwert von 57.740 Euro aus den Händen von Martin Steinmetz (Geschäftsführer EDEKA Nord) und Stephan Weber (Geschäftsführer Fleischwerk EDEKA Nord) entgegen.

Vor Ort waren ebenfalls Lorenz Caffier, Innenminister Mecklenburg-Vorpommern, und Klaus Schlie, Landtagspräsident Schleswig-Holstein. Beide fanden lobende Worte für die Aktion. Lorenz Caffier hob das Engagement hervor: „Besonders die Unterstützung der Jugendabteilungen in den Wehren ist wichtig, um den Fortbestand des Ehrenamtes zu gewährleisten.“ Klaus Schlie ergänzte: „Ich freue mich jedes Jahr über dieses schon fast traditionelle Engagement von EDEKA. Durch die Wurst werden einfach und unkompliziert Spendengelder für die ehrenamtlichen Helfer gesammelt.“

„Mit dieser Aktion sichern wir jedes Jahr ein Stück Heimat! Gerade die Freiwilligen Feuerwehren sind auf unsere Unterstützung angewiesen und mit der Feuerwehr-Mettwurst können wir und besonders unsere Kaufleute vor Ort dieses starke regionale Engagement zeigen“, erläuterte Martin Steinmetz während der Scheckübergabe. Stephan Weber erklärt: „Für eine Neuauflage der Feuerwehr-Mettwurst planen wir bereits die Jugendfeuerwehr und unsere Auszubildenden im Fleischwerk in der Produktentwicklung einzubinden.“

Über die Feuerwehr-Mettwurst

Die Feuerwehr-Mettwurst wird seit 2011 traditionell von Oktober bis Dezember in den EDEKA-Märkten in Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und dem nördlichen Niedersachsen sowie Brandenburg verkauft. Ein Euro pro verkaufter Wurst gehen an den entsprechenden Landesfeuerwehrverband.

Die Gelder werden vielfältig eingesetzt. Im Vordergrund stehen dabei Maßnahmen der Nachwuchsgewinnung in den Jugend- und Einsatzabteilungen. Denn vielerorts fehlt es an Nachwuchs, um das flächendeckende Sicherheitsnetz, welches die Feuerwehren garantieren, zu erhalten. Die Maßnahmen reichen von Fortbildungen, über Unterrichtsmaterialien bis hin zu groß angelegten Sommerfahrten.

EDEKA Nord hat ihren Sitz in Neumünster und ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten und einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 780.000 qm eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein.

Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. Mit einem Konzernumsatz von 3,1 Mrd. Euro im Jahr 2018 wird die führende Rolle als Nahversorger weiter gefestigt. Die Belieferung des Einzelhandels erfolgt aus den drei Logistikzentren Neumünster, Malchow und Zarrentin. Mit eigenen Produktionsbetrieben für Fleisch- und Wurstartikel sowie Backwaren garantiert EDEKA Nord „Frische für den Norden“.

Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute profilieren sich durch einen auf die Kundenbedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Sortimentsmix aus Marken, Eigenmarken und regionalen Produkten. Sie stehen für Lebensmittelqualität und Genuss. EDEKA Nord ist einer der größten Arbeitgeber im Norden mit rund 4.400 Beschäftigten und bildet in Großhandel und Produktion rund 150 sowie im Einzelhandel rund 1.400 junge Menschen aus.