Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

Lebensmittel-Tüten für Tafeln in Bayern, Sachsen und Thüringen - 10.000 Euro für die Tafeln

Die erste durchgeführte Tafel-Aktion der EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen, bei der Kunden Einkaufstüten mit haltbaren Lebensmitteln zugunsten der Tafeln erwerben konnten, war ein voller Erfolg.

25. November 2020 • Rottendorf

Tafel Spendenübergabe
Bild (Archiv EDEKA): von links nach rechts: Constantin Dony (Geschäftsbereichsleiter Marketing, EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen) Peter Zilles (Vorsitzender der Tafel Bayern)

Die Spenden-Initiative fiel in diesem Jahr in eine besondere Zeit, in der eine Unterstützung so notwendig war wie selten zuvor seit Bestehen der Tafeln.

Im Zeitraum von zwei Aktionswochen kamen Ende Oktober insgesamt 8.728 verkaufte Tüten zusammen. Pro verkaufte Tüte spendet EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen 1 Euro und rundet den Betrag auf glatte 10.000 Euro auf.

Bei der Aktion wird eine Einkaufstüte mit haltbaren Lebensmitteln zusammengestellt. Diese Produkte werden aufgrund ihrer langen Haltbarkeit grundsätzlich eher selten gespendet. In den Kalenderwochen 42 und 43/2020 konnten EDEKA-Kunden bei ihrem Einkauf die vorgepackten Tüten zu einem Preis von je fünf Euro erwerben und an der Sammelstelle im Markt abgeben. Der EDEKA-Markt vor Ort gab die gesammelten Lebensmittelspenden anschließend an eine Tafel in seiner Umgebung weiter.

Am 24.11.2020 war es dann so weit und die Spende konnte an die Tafel-Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen übergeben werden. Stellvertretend für die drei Verbände nahm Peter Zilles, Vorsitzender der Tafel Bayern e. V. den Scheck über 10.000 Euro entgegen und bedankte sich nochmals ausdrücklich. „Ich freue mich sehr, dass aus der losen Zusicherung im Frühjahr jetzt erstmalig die Aktion in den EDEKA-Märkten durchgeführt wurde“. Seinen Worten zufolge fragen gerade aktuell Menschen nach Unterstützung bei der Tafel an, die vorher nicht auf externe Hilfen angewiesen waren. Das sind Menschen, die aufgrund der Corona-Pandemie ihren Job verloren haben, Selbstständige, deren Existenz aufgrund von wegbrechenden Aufträgen auf dem Spiel steht oder Menschen, die sich aufgrund der Krise in Kurzarbeit befinden.

Constantin Dony, Marketing-Manager der Regionalgesellschaft erklärt am Ende der zweiwöchigen Aktion: „Wir bedanken uns bei unseren Kunden und Kaufleuten, dass sie diese für uns völlig neue Aktion gleich beim ersten Anlauf unterstützt haben und sie so ein voller Erfolg wurde“. Er ergänzt: „Gerade jetzt, wo der Solidaritätsgedanke in unserer Gesellschaft wieder einen großen Stellenwert einnimmt, wurde uns bewusst vor Augen geführt, welche wichtige Aufgabe die Tafeln und ihre zahlreichen ehrenamtlichen Helfer übernehmen. Viele Bedürftige, darunter zahlreiche Familien mit Kindern, sind auf die Unterstützung angewiesen.“ Dony zeigt sich zuversichtlich und plant eine Wiederholung der Aktion im nächsten Jahr.

Bundesweit setzen sich viele der rund 3.700 EDEKA-Kaufleute für die lokalen Tafel-Initiativen ein und spenden Lebensmittel für den guten Zweck. EDEKA-Kaufleute gehören zu den aktivsten Förderern der Tafel-Bewegung und unterstützen gemeinsam mit den EDEKA-Großhandelsbetrieben sowie der EDEKA-Zentrale bedürftige Menschen.

Die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen mit Sitz in Rottendorf ist eine von sieben Regionalgesellschaften des genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbundes. Rund 900 Märkte, zum Großteil betrieben von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten in Nordbayern, im nördlichen Baden-Württemberg, Sachsen und Thüringen, werden mit Lebensmitteln des täglichen Bedarfs wie Obst und Gemüse, Molkereiprodukten, ultrafrischer Convenience, Fleisch- und Wurstartikeln aus eigener Produktion beliefert, sowie mit einem umfangreichen Trocken- und Nonfood-Sortiment. Gemeinsam mit den selbstständigen EDEKA-Einzelhändlern erzielte die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen im Jahr 2020 einen Verbundumsatz von rund 5,0 Mrd. Euro und beschäftigt rund 45.000 Mitarbeitende und 1.300 Auszubildende. Sie ist somit einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.