Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

Kekse, Bonbons und Zahnpaste für 8.100 Schultüten

Über üppig gefüllte Schultüten dürfen sich rund 8.100 Kinder im Vertriebsgebiet von EDEKA Südwest freuen, deren Eltern sich sonst nur das Notwendigste leisten können. Das Offenburger Unternehmen spendete mehr als 93.000 Artikel wie Kekse, Bonbons oder auch Zahnpasta an die Tafeln in Baden-Württemberg und Hessen, damit die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer dort zum Schulstart Freude schenken können.

05. August 2022 • Offenburg

Stellvertretend für seine Kolleginnen und Kollegen nahm Wolfhart von Zabiensky (r.), Vorsitzender der Tafel Baden-Wuerttemberg e.V., in Offenburg gespendete Ware von Rainer Huber (l.), Sprecher des Vorstands EDEKA Südwest, entgegen. Foto: Guido Gegg

Die sogenannte Schultütenaktion hatte EDEKA Südwest gemeinsam mit der Tafel in Offenburg bereits vor einigen Jahren zum ersten Mal durchgeführt. Seither werden jedes Jahr pünktlich zum Schulstart gemeinsam Schultüten mit vielen Leckereien befüllt und an Kinder in Offenburg und dem näheren Umkreis verteilt. Vor drei Jahren wurde die Aktion auf weitere Teile des Vertriebsgebiets von EDEKA Südwest ausgeweitet. 2022 gehen 7.500 Schultüten an Schulanfängerinnen und Schulanfänger nach Baden-Württemberg und weitere 600 an die kommenden Erstklässlerinnen und Erstklässler nach Hessen.

Erste Lieferung in Offenburg überreicht

Stellvertretend für seine Kolleginnen und Kollegen nahm Wolfhart von Zabiensky, Vorsitzender der Tafel Baden-Wuerttemberg e.V., in Offenburg gespendete Ware von Rainer Huber, Sprecher des Vorstands EDEKA Südwest, entgegen. „Der erste Schultag ist für Kinder und ihre Eltern etwas ganz Besonderes, es beginnt ein neuer Lebensabschnitt für die ganze Familie. Dieses schöne Ereignis ist meist auch erstmal mit etwas höheren Kosten für die neue Grundausstattung an Schulmaterial verbunden und in diesen besonderen Zeiten trifft dies manche Familien noch härter als vorher. Daher möchten wir unterstützungsbedürftigen Familien mit Kindern hier etwas unter die Arme greifen und den neuen Erstklässlerinnen und Erstklässlern eine Freude bereiten“, erklärt Rainer Huber die Motivation für die Aktion und fügt hinzu: „Wir freuen uns, dass wir vielen Kindern in unserem Vertriebsgebiet damit den Schulstart etwas versüßen können.“

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher

Christhard Deutscher

Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation

EDEKA Südwest Stiftung & Co. KG