Menü
Presse

Einzelhandel

Karriere bei EDEKA: Drei Existenzgründer übernehmen Frischemärkte in Herne

Die EDEKA-Frischemärkte von Marcus Urbich in Herne stehen bald unter neuer Führung. Der EDEKA Kaufmann übergibt im August und September seine Supermärkte an der Castroper Straße, der Mont-Cenis-Straße und der Hammerschmidtstraße drei Existenzgründern. Alle drei starten damit nach einer klassischen Einzelhandelslaufbahn bei EDEKA in die Selbständigkeit als Kaufleute. Die insgesamt 130 Mitarbeiter in den Märkten werden übernommen.

30. Juli 2019 • Herne, Moers

Neue Betreiber des Marktes an der Hammerschmidtstraße werden am 1. August Michael Koch (47) und seine Ehefrau Sandra Höpfner-Koch (44). Beide sind seit etwa 15 Jahren bei EDEKA tätig. Im westfälischen Beckum arbeitete Koch als Marktleiter des EDEKA-Marktes Recker und seine Frau Höpfner-Koch als Verkaufsangestellte. Beide freuen sich auf die neue Verantwortung: „Wir sind Kaufleute durch und durch. Bei EDEKA in Herne können wir unsere Berufung verwirklichen und sind voller Tatendrang. Wir freuen uns darauf, bald mit unserem tollen Team loszulegen.“

Konrad Ziob übernimmt am 1. September den EDEKA-Markt an der Mont-Cenis-Straße. Auch er ist ein gestandener Einzelhändler und mit 34 Jahren schon stellvertretender Marktleiter bei Alt-Inhaber Urbich. Dessen Erbe will er unbedingt erhalten: „Marcus Urbich ist ein echtes Vorbild“, sagt Ziob. „Für ihn waren Frische und Qualität der Lebensmittel immer von zentraler Bedeutung. Außerdem zeigte er vorbildliche Führungsqualitäten und war für Mitarbeiter immer da.”

An der Castroper Straße leitet ab 1. September Melanie Krüger als selbständige Kauffrau den EDEKA-Frischemarkt. Die Handelsfachwirtin hat schon ihre Einzelhandelsausbildung bei EDEKA absolviert, besetzte ebenfalls bereits eine Position als Marktleiterin und hat zuletzt viel Erfahrung als Fachberaterin im Vertrieb gesammelt. Für Melanie Krüger geht nun ein Traum in Erfüllung: „Ich wollte schon immer einen eigenen Markt betreiben“, sagt die 34-jährige aus Herne. „EDEKA bietet mir eine familiäre Atmosphäre und viele Möglichkeiten, mich zu entfalten und Neues zu entwickeln.“

Alle drei sind „EDEKA-Eigengewächse“. Sie haben eine klassische Laufbahn von der Ausbildung über interne Förderprogramme wie beispielsweise das Juniorenaufstiegsprogramm der EDEKA bis zu eine Marktleiter-Position absolviert, und nun hin zum selbständigen Kaufmann bzw. zur selbständigen Kauffrau. So können auch die Kunden sicher sein, dass die Newcomer das EDEKA-Versprechen, höchste Ansprüche an Frische, Qualität und Auswahl der Lebensmittel zu stellen, schon während ihrer früheren Tätigkeiten verinnerlicht haben. Auch Regionalität und Service stehen für sie weiter oben im Kurs. Mit diesem Anspruch, da sind sich alle einig, werden die drei Märkte auch weiterhin geführt.

Die EDEKA Rhein-Ruhr betreibt im Verbund mit ihren selbstständigen Kaufleuten über 850 Vollsortiment-Lebensmittelmärkte unter den Marken EDEKA und Marktkauf, gut 250 Getränke-Märkte (mehrheitlich unter der Marke trinkgut) sowie den Fleischhof Rasting und die Bäckerei Büsch. Das Unternehmen hat für das Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von gut 4,8 Milliarden Euro ausgewiesen. Die EDEKA Rhein-Ruhr beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter und gehört zusammen mit den knapp 40.000 Beschäftigten der über 500 selbstständigen Kaufleute zu den größten Arbeitgebern und Ausbildungsbetrieben in Nordrhein-Westfalen sowie in Teilen der Nachbarregionen Niedersachsen und Rheinland-Pfalz. Täglich vertrauen über 800.000 Kunden auf die EDEKA-Frische, auf Qualität und Sortimentsvielfalt.