Menü
Presse

Unternehmen

Jürgen Mäder erhält Goldenen Ehrenbrief der IG FÜR

Für den vorbildlichen Einsatz in der Förderung gesunder Lebensmittel wurde gestern der Goldene Ehrenbrief der Interessengemeinschaft für gesunde Lebensmittel (IG FÜR) an Jürgen Mäder, Geschäftsführer der EDEKA Südwest, für sein Lebenswerk verliehen. Mäder nahm die Auszeichnung im Rahmen einer Feierstunde in Rheinstetten entgegen.

26. Juli 2018 • Rheinstetten

Unter dem Motto ‚Lebensmittel sind Mittel zum Leben! Und jeder Einkauf ist Ihr Stimmzettel!‘ möchte die IG FÜR unter anderem ein Bewusstsein für Voraussetzungen, Bedingungen und den Wert von gesunden Lebensmitteln schaffen.

„Für den unermüdlichen Einsatz in Sachen für gesunde Lebensmittel, für ein nachhaltiges Miteinander von Landwirtschaft und Handel, für eine artgerechte Tierhaltung und für die seit Jahren hohe Qualität in Sachen regionaler Lebensmittel braucht es Visionäre wie Jürgen Mäder, die verantwortungsbewusst handeln“, erklärte Georg Sedlmaier, Gründer und Vorsitzender der IG FÜR, bei der Verleihung der Auszeichnung.

Auch Theresa Schopper, Staatssekretärin im Staatsministerium Baden-Württemberg hob in ihrer Laudatio hervor: „Herr Mäder setzt sich mit großer Begeisterung bundesweit für die Bewusstseinsbildung für gesunde Lebensmittel ein. Sein unermüdliches Engagement gilt neben regionalen und gesunden Lebensmitteln auch dem Tierwohl, neuen Produkten und damit den Belangen des landwirtschaftlichen Berufsstands und des ländlichen Raums. Er ist ein Ideengeber und ein Mensch, der für seine Ziele mit höchstem persönlichem Einsatz arbeitet.“

Mäder nahm die Auszeichnung dankend entgegen: „Es freut mich, dass die IG FÜR meine Ideen teilt und Anstrengungen honoriert. Regionalität, Nachhaltigkeit und das Tierwohl sind gemeinsame Nenner, die uns dabei besonders am Herzen liegen und für die ich werde mich auch in Zukunft mit großer Kraft einsetzen werde.“

Jürgen Mäder ist Betriebswirt des Handwerks und seit 1992 für die EDEKA Südwest tätig und hatte seitdem verschiedene leitende Positionen bei der Tochterfirma EDEKA Südwest Fleisch inne. Seit dem 1. April 2018 ist Jürgen Mäder Geschäftsführer der EDEKA Südwest.

Bildinformation

v.l.: Georg Sedlmeier (IG FÜR) und Staatssekretärin Theresa Schopper gratulierten Jürgen Mäder zum Goldenen Ehrenbrief der IG FÜR.

Foto: Patrick Reimann

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.