Menü
Presse

Verantwortung

Grundschulprojekt startet in neue Runde: EDEKA Stiftung bringt Ernährung auf den Stundenplan

Das seit zehn Jahren erfolgreiche Projekt „Mehr bewegen – besser essen“ der EDEKA Stiftung geht in eine neue Runde: In den kommenden Monaten werden bundesweit 170 Grundschulen und rund 7.000 Grundschüler:innen wieder jede Menge Spannendes und Wissenswertes rund um die Themen Ernährung, Bewegung und Verantwortung lernen. Das Bildungsprojekt vermittelt Schüler:innen der dritten und vierten Klasse im Rahmen eines eigenen Projekttages, wie eine abwechslungsreiche Ernährung aussieht, was in Lebensmitteln steckt und warum körperliche Ertüchtigung auch für das Lernvermögen gut ist.

04. Dezember 2023 • Hamburg

„Ausgewogene Ernährung und viel Bewegung sind wichtig für ein gesundes Leben. Entscheidend ist, dass schon Kinder ein Bewusstsein dafür entwickeln, was gut für sie ist. Die große Resonanz der Grundschulen bestätigt, dass wir mit den Projekttagen der EDEKA Stiftung einen wertvollen Beitrag dazu leisten können“, so Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG.

„Mehr bewegen – besser essen“ ist ein Grundschulprojekt, das seit 2013 fester Bestandteil der Initiative „Aus Liebe zum Nachwuchs“ der EDEKA Stiftung ist und seit Projektstart bereits über 83.000 Grundschüler:innen für eine gesündere Lebensweise motivieren konnte. Begeisterten Dritt- und Viertklässler:innen wird im Rahmen eines Projekttages eine spannende Mischung aus Theorie und Praxis vermittelt. Im Fokus steht neben kindgerechtem Ernährungswissen und der spielerischen Bewegungsförderung auch die Frage, wie die Schüler:innen ihr Verantwortungsbewusstsein für sich und ihre Umwelt stärken können. Dadurch bekommen sie ein Gefühl dafür, welchen Einfluss sie durch ihr Handeln haben. Die teilnehmenden Grundschüler:innen werden auf allen Ebenen abgeholt: von Bastelarbeiten und Bewegungsspielen, über einen Sinnesparcours, bis hin zum gemeinsamen Kochen und Essen zum Abschluss.

2016 wurde „Mehr bewegen – besser essen“ in die Initiative „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung” des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft sowie für Gesundheit aufgenommen. Bei der Entwicklung des Projekts arbeitete die EDEKA Stiftung mit mehreren Partnern zusammen. Darunter auch die unabhängige Umweltschutzorganisation World Wide Fund for Nature (WWF). Zusätzlich bringen Ernährungsfachleute, Lehrkräfte und Sportwissenschaftler:innen ihre Expertise in die Projektarbeit mit ein. Selbstständige EDEKA-Kaufleute werden im Rahmen des Projektes sozial und lokal aktiv, indem sie als Pat:innen eine oder mehrere Schulpatenschaften übernehmen. Mittlerweile engagieren sich bundesweit 120 EDEKA-Kaufleute als Pat:innen und geben ihre Expertise beim gemeinsamen Erforschen und Zubereiten der Lebensmittel an die Kinder weiter.

Weitere Informationen zum Projekt „Mehr bewegen – besser essen“ finden Sie hier.

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.500 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne "Wir ♥ Lebensmittel" und gibt vielfältige Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft. Fachhandelsformate wie BUDNI oder NATURKIND, die Kooperation mit online-basierten Lieferdiensten wie Picnic und das Großverbrauchergeschäft mit dem EDEKA Foodservice runden das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2022 mit rund 11.100 Märkten und 408.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 66,2 Mrd. Euro. Mit 19.260 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.