Menü
Presse

Einzelhandel

Eröffnung von EDEKA Süllau in Trittau

Am Donnerstag, den 29. August, eröffnet die EDEKA-Kaufmannsfamilie Süllau ihren neuen Markt in Trittau. Auf dem ehemaligen Meierei-Gelände am Schützenplatz ist ein Vollsortimenter mit rund 2.800 Quadratmeter Verkaufsfläche entstanden.

28. August 2019 • Neumünster, Trittau

Günter Süllau plant bereits seit 2013 den neuen EDEKA-Markt in Trittau. Angefangen hat es damals mit dem Erwerb des alten Meierei-Geländes. „Uns war schon früh klar, dass wir uns vergrößern und mit der Zeit gehen müssen“, erklärt Günter Süllau. Der Neubau ist fast doppelt so groß wie der bisher bestehende Markt und wird eine Vielzahl an Neuerungen mit sich bringen.

Das regionale Sortiment wurde ausgebaut, z. B. mit einer Milchtankstelle mit Milch vom Niendorfer Hof, hochwertigen Spirituosen aus Hamfelde und regionalem Honig von Imker Antholz aus Dechow. Außerdem ist eine Heiße Theke mit Mittagstisch und eine große Salat- und Antipastibar installiert. Zusätzlich veredelt einer der im Möllner Süllau-Markt bewährten Räucheröfen in Trittau mehrmals die Woche frischen Fisch und Wurst.

Im Bereich Nachhaltigkeit wurde ebenfalls einiges geschaffen. Der Markt ist energieeffizient mit LED-Beleuchtung, Solaranlagen auf dem Dach und einer Wärme-rückgewinnungsanlage ausgestattet. Zusätzlich sind auf dem Parkplatz E-Ladestationen für Autos und Fahrräder installiert. Das Dach teilweise zu begrünen und dort Bienenstöcke aufzustellen ist für 2020 geplant.

Die Kaufmannsgeschichte von Familie Süllau beginnt in den fünfziger Jahren mit einem „kleinen Stubenladen“, den die Eltern von Günter Süllau in Grönwohld betrieben. Nach seiner Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann ließ er sich in den USA, der Schweiz und Schweden inspirieren und machte sich 1971 in Bargteheide selbstständig. Im Laufe der Zeit wurde expandiert und das Familienunternehmen wuchs. Als 2009 die beiden Söhne Eric und Hendrik in das elterliche Geschäft einstiegen, gab es bereits EDEKA Süllau-Märkte in Trittau, Bargteheide und Ratzeburg. Im Januar 2017 kam mit der Übernahme des Marktes in Mölln bereits der fünfte dazu. 2013 übernahmen Eric und Hendrik Süllau die Geschäftsführung.

EDEKA Nord hat ihren Sitz in Neumünster und ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten und einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 780.000 qm eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein.

Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. Mit einem Konzernumsatz von 3,1 Mrd. Euro im Jahr 2018 wird die führende Rolle als Nahversorger weiter gefestigt. Die Belieferung des Einzelhandels erfolgt aus den drei Logistikzentren Neumünster, Malchow und Zarrentin. Mit eigenen Produktionsbetrieben für Fleisch- und Wurstartikel sowie Backwaren garantiert EDEKA Nord „Frische für den Norden“.

Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute profilieren sich durch einen auf die Kundenbedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Sortimentsmix aus Marken, Eigenmarken und regionalen Produkten. Sie stehen für Lebensmittelqualität und Genuss. EDEKA Nord ist einer der größten Arbeitgeber im Norden mit rund 5.600 Beschäftigten und bildet in Großhandel und Produktion rund 150 sowie im Einzelhandel rund 1.400 junge Menschen aus.