Menü
Presse

Einzelhandel  |  Unternehmen

Einkaufszentrum rückt näher

EDEKA errichtet derzeit in Pirna in der Robert-Koch-Straße das erste innerstädtische Einkaufszentrum nach einem völlig neuen Konzept:Das Scheunenhofcenter vereint Einzelhandel, Büros, Praxen und Wohnungen untereinem Dach.

04. Mai 2019 • Pirna, Rottendorf

Das Bauprojekt ist aktuell das größte in der Stadt Pirna. EDEKA beschäftigt auf derBaustelle fast ausschließlich regionale Firmen. Die Zusammenarbeit mit derStadtverwaltung erfolgt reibungslos und zielorientiert. Im März 2018 begannen dieRohbauarbeiten, welche nun termingerecht fertiggestellt wurden. Aus diesem Anlassfeiert EDEKA am 6. Mai 2019 ein Richtfest ab 15:00 Uhr. Zimmerleute werden amGebäude die Richtkrone emporziehen und mit einem Spruch dem weiteren Bau gutesGelingen wünschen.Die Arbeiten liegen im Zeitplan, als Nächstes stehen der Innenausbau sowie dieFassadenverkleidung auf dem Programm. Die Eröffnung ist im Jahr 2020 geplant.Das neue Zentrum sieht im Untergeschoss eine Tiefgarage mit 225 Stellplätzen vor.Auf rund 3.100 m² zieht im Erdgeschoss das E center ein, daneben gibt es sechsweitere Geschäfte. Im Gespräch sind derzeit ein Optiker, eine Apotheke, einModegeschäft sowie ein Drogeriemarkt. In den oberen Geschossen entstehen Büros,Praxen sowie 65 Wohnungen, die künftig „Die Johanniter“ als Generalmieter betreuen.Insgesamt entstehen rund 6.700 m² Einzelhandelsfläche. Hinzu kommen circa 1.200m² Bürofläche sowie circa 2.800 m² Wohnraum.Das Scheunenhofcenter bietet nicht nur kurze Wege zwischen medizinischerBetreuung und Nahversorgung für die Senioren in der oberen Wohn-Etage, sondernauch Büro- und Praxismitarbeiter profitieren in der Mittagspause und beim Einkaufnach Dienstschluss vom ganzheitlichen Konzept. Hinzu kommt, dass das neuentstehende E center aufgrund seiner hohen Sortimentstiefe mit ca. 30.000 Artikelndas Lebensmittelangebot vor Ort wesentlich ergänzt.

Die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen mit Sitz in Rottendorf ist eine von sieben Regionalgesellschaften des genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbundes. Rund 900 Märkte, zum Großteil betrieben von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten in Nordbayern, im nördlichen Baden-Württemberg, Sachsen und Thüringen, werden mit Lebensmitteln des täglichen Bedarfs wie Obst und Gemüse, Molkereiprodukten, ultrafrischer Convenience, Fleisch- und Wurstartikeln aus eigener Produktion beliefert, sowie mit einem umfangreichen Trocken- und Nonfood-Sortiment. Der Konzern-Umsatz betrug 2018 rund 3,6 Milliarden Euro. Gemeinsam mit dem selbstständigen Einzelhandel beschäftigt die EDEKA Unternehmensgruppe in der Region ca. 30.000 Mitarbeiter und 1.100 Auszubildende.

Ihr Kontakt