Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

Eine große bunte Blumenwiese für Lehmen

Badischer Imkerbund und EDEKA Südwest küren Ort zum „Insekten-Liebling“

Im Südwesten soll es blühen und summen – dieses Ziel haben sich der badische Imkerbund und EDEKA Südwest 2018 in einer gemeinsamen Kooperation gesetzt. Zum zweiten Mal riefen sie daher nun zum Wettbewerb „Insekten-Liebling“ auf, bei dem teilnehmende Gemeinden im Geschäftsgebiet von EDEKA Südwest eine umfassende Unterstützung beim Anlegen von Blühwiesen vor Ort gewinnen konnten. Zu den insgesamt zwei Preisträgern 2023 gehört auch die Gemeinde Lehmen, die nun ausgezeichnet wurde und das Saatgut für die Aussaat einer insektenfreundlichen Blühfläche an einem brachliegenden Weinberg erhält.

29. September 2023 • Lehmen

Symbolische Scheckübergabe (v.l.): Benjamin Schütz, EDEKA-Kaufmann, Arnold Waschgler, Ortsbürgermeister Lehmen, Dieter Möhring, Projektleiter, Michaela Meyer, EDEKA Südwest, Guido Ackermann, 1. Vorsitzender Lehmer Razejunge e.V., Manfred Kraft, Obmann für Bienenweide und Jurymitglied, Marco Britz, Rektor Grundschule Lehmen, Yvonne Rohn, Leitung Kindergarten Lehmen und Mandy Große, Weinkönigin: Foto: Ralf Peters

„Hummel Bommels Schlemmergarten“ heißt das Projekt, das der Verein Lehmer Razejunge, der die Kultur des traditionellen Weinbaus der Terrassenmosel fördert, gemeinsam mit Grundschule, Kita und der Gemeinde auf den Weg gebracht hat und das nun mit dem Preisgeld umgesetzt werden kann. Auf einer ehemaligen Weinbergfläche soll dabei eine ca. 800 Quadratmeter große Blumenwiese angelegt werden. In unmittelbarer Nähe hatte der Verein bereits einen so genannten Lebensturm, ein „Mehrfamilienhaus“ für Insekten, gebaut und die Fläche für die Aussaat intensiv vorbereitet. Gemeinsam mit den Kindern der Kita und Grundschule sollen zudem Nisthilfen in unterschiedlicher Größe gebaut und aufgestellt werden. An den Rändern und Eckbereichen des Blumenwiesenbereiches werden zusätzlich Wärme liebende Kräuter wie Rosmarin, Thymian und Salbei gepflanzt. Bei all diesen Arbeiten dürfen die Kita- und Schulkinder aktiv mitwirken und werden somit Teil des Projektes. Damit tragen auch sie aktiv zur Förderung und zum Erhalt der Artenvielfalt bei und stärken gleichzeitig ihr Selbstbewusstsein. Bei zukünftigen Aktionstagen der Lehmer Razejunge mit Kindern und Jugendlichen wird das neue Blumenwieseareal mit einbezogen und bildet mit dem Lebensturm eine optimale Einheit. Die Patenschaft für das Projekt übernimmt EDEKA Schütz in Alken.

Experten-Jury kürt zwei Gewinner

Das Projekt der Gemeinde Lehmen hatte die Jury bestehend aus Michaela Meyer, Geschäftsbereichsleiterin Nachhaltigkeit EDEKA Südwest, Manfred Kraft, Vertreter des Landesverbands Badischer Imker, Martin Klatt, Vertreter des NABU Baden-Württemberg sowie Dr. Peter Rosenkranz von der Landesanstalt für Bienenkunde an der Universität Hohenheim, sowie ein weiteres Projekt der Gemeinde Rodalben ausgewählt. Auch ihnen wird nun das passende Saatgut, um geeignete Blühflächen anzulegen, zur Verfügung gestellt. Außerdem werden sie von Manfred Kraft als Experte fachlich beraten und bei der Aussaat unterstützt.

Neue Blühflächen durch enge Zusammenarbeit

Bereits seit 2018 sponsert EDEKA Südwest die Seminarreihe „Bienenweide“ des Landesverbands der badischen Imker e.V. In den Vorträgen erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger wertvolle Tipps zum Anlegen ihrer eigenen Blühflächen. Durch den Wettbewerb „Insekten-Liebling“ sollen die Teilnehmenden beim Anlegen dieser Flächen vor Ort noch weiter unterstützt werden. Mithilfe der finanziellen Förderung und der fachlichen Begleitung durch Manfred Kraft sollen viele neue Blühwiesen als geeignete Lebensräume für Insekten im Südwesten entstehen. „Die kontinuierliche Förderung der Vielfalt unserer Kulturlandschaft liegt uns sehr am Herzen“, erklärte Michaela Meyer im Rahmen der Preisübergabe und ergänzte: „Denn nur wenn das Umfeld für unsere Agrarprodukte ökologisch intakt ist, können qualitativ hochwertige Lebensmittel erzeugt werden.“

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist eine von insgesamt sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2022 einen Verbund-Außenumsatz von 10,3 Milliarden Euro. Mit rund 1.130 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, die Bäckereigruppe Backkultur, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke „Unsere Heimat – echt & gut“ arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 47.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in rund 40 Berufsbildern einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher

Christhard Deutscher

Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation

EDEKA Südwest Stiftung & Co. KG