Menü
Presse

Unternehmen

EDEKA Ziegler eröffnet neuen Markt in Kaisersesch

„Wir wollen der Frischeanbieter Nummer eins in der Region sein“, erklärt der Kaufmann, der sich in der Branche bestens auskennt, schließlich war er vorher über 18 Jahre im Handel und für EDEKA Südwest tätig. Gemeinsam mit seinen 40 Mitarbeitern freut sich Stefan Ziegler darauf, die Kunden mit modernem Ladenbaudesign, einem vielfältigen und regional geprägten Sortiment sowie mit kompetentem Service zu begeistern.

02. November 2018 • Kaisersesch

Bei insgesamt rund 25.000 Artikel im Markt gibt es neben Marken-, Eigenmarken- und Discountartikeln eine große Auswahl an regionalen und lokalen Erzeugnissen wie beispielsweise Mehl und Getreide von der Horbacher Mühle aus dem Westerwald, Joghurt von der Hofkäserei Bauer aus der Eifel, Eier vom Geflügelhof Andres aus Mendig, Eifeler Wurstkonserven von Hamper, gekühlte SB-Wurst von Schares, Grisson Gebäck aus Polch sowie vegetarische Produkte von Tofu Town aus der Eifel und Bio-Aronia-Saft vom Litzbachhof aus Alflen. Auch zahlreiche gluten-, laktosefreie und vegane Produkte, ein großes Bio-Sortiment sowie Spezialitäten aus aller Welt zeichnen das Sortiment des neuen Verbrauchermarktes mit rund 1.860 Quadratmetern Verkaufsfläche aus.

Ebenso viel Wert wie auf die Produktvielfalt und eine freundliche und kompetente Beratung legen der Kaufmann und seine Mitarbeiter auch auf die Wohlfühlatmosphäre im neuen Markt. Dieser präsentiert sich hell und kundenfreundlich, breite Gänge mit rutschfesten Böden und ein modernes Design sorgen für ein angenehmes Ambiente. Gleich am Eingang erwartet die Kunden das Herzstück des Marktes, eine großzügige Obst- und Gemüseabteilung mit Produkten von Landwirten aus der Region wie beispielsweise je nach Saison Erdbeeren von Polcher Holz, Kartoffeln vom Landvogt Gering, Tomaten aus der Vulkaneifel und Äpfel vom Obsthof Maria-Laach.

Mit allerlei Köstlichkeiten präsentieren sich auch die großzügig gestalteten Bedientheken für Fleisch, Wurst, Käse und frischen Fisch. Hier gibt es Spezialitäten aus aller Welt, wie auch aus der Region wie zum Beispiel frischen Bio-Käse vom Ulmenhof in Sarmersbach, Käse der Eifeler Hofkäserei Gröner, Frischekäsevariationen aus eigener Herstellung sowie hausgemachte Metzgerei-Produkte wie frische grobe Bratwurst und Kirmes-Schinken. Die Mitarbeiter geben ihr Fachwissen zur Herkunft der frischen Lebensmittel gerne weiter und verraten Tipps und Tricks zur Zubereitung.

Zu einem guten Essen gehören die passenden Getränke. Diese finden die Kunden im integrierten Getränkemarkt mit Schwaab Fruchtsäften aus Koblenz, Bier der Lahnsteiner Brauerei, der Klosterbrauerei Machern aus Bernkastel-Kues und der Vulcan-Brauerei aus Mendig. Die Weinabteilung hält rund 800 Weinsorten zur Auswahl bereit. Regionale Weine stammen dabei unter anderem aus dem Weingut Einig-Zenzen aus Kaiseresch sowie von Weingütern von der Mosel und der Ahr.

Wer sich nach dem Einkauf stärken möchte, findet frisches Brot, Brötchen, Snacks sowie Torten und Kuchen an der Backwarentheke der Bäckerei Hoefer aus Koblenz im Eingangsbereich des Marktes. Dort laden gemütliche Sitzgelegenheiten sowie ein reichhaltiges Frühstücksangebot zum Verweilen ein.

Beim Neubau des Marktes wurde insbesondere auch in den Einsatz nachhaltiger Energieträger investiert. „Dank einer Wärmerückgewinnungsanlage zur Nutzung der Abwärme, der klimaneutralen CO2-Kälteanlage, LED-Beleuchtungstechnik sowie der Verglasung sämtlicher Kühl- und Tiefkühlmöbel wird der Energieverbrauch im Markt deutlich reduziert“, erklärt Stefan Ziegler.

Viel Wert legt der Kaufmann neben Frische und Regionalität auch auf den Kundenservice im Markt. So verfügt der neue Markt unter anderem über eine Infokasse. Auf Wunsch können individuelle Präsentkörbe zusammengestellt werden, es gibt eine Toto-Lotto-Annahmestelle sowie kostenlosen Taxiruf im Markt. Für einen bequemen Einkauf sorgen 115 großzügige Parkplätze. Der Markt ist montags bis samstags von 7:00 Uhr bis 21:00 Uhr geöffnet.

Konzern-Außenumsatz 2018: 8,7 Mrd. Euro

Mitarbeiter gesamt: rund 44.000 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Auszubildende gesamt: rund 3.100 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Absatzgebiet: Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Saarland, Süden von Hessen und Teile Bayerns