Menü
Presse

Produkte / Sortiment  |  Verantwortung

EDEKA-Verbund baut Demeter-Angebot bundesweit aus

Sie stehen in der Gunst deutscher Verbraucher hoch im Kurs: Bio-Produkte haben die Supermarktregale längst erobert und landen immer häufiger in den Einkaufswagen der Kunden des Lebensmittel­handels: 2019 wuchs das bundesweite Umsatzvolumen von Bio-Lebensmitteln um über elf Prozent, auf insgesamt sieben Milliarden Euro. Passend dazu baut der EDEKA-Verbund jetzt sein Angebot an Produkten aus, die nach den Richt­linien von Demeter e.V. erzeugt werden – unter anderem mit einem neuen Babynahrungssortiment mit über 30 Artikeln. Demeter-Produkte stehen aus gutem Grund für höchste Bio-Qualität: Die biodynamische Landwirtschaft basiert auf einer Kreislaufwirtschaft, in dem Mensch, Tier, Pflanze und Boden zusammen­wirken. Diese Philosophie geht weit über den Mindeststandard für ökologisch erzeugte Lebensmittel hinaus.

14. September 2020 • Hamburg

„Wir fördern bereits seit Jahren die biodynamische Landwirtschaft und geben dem nachhaltigen Konsum in Deutschland damit zusätzlichen Rückenwind“, so Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA AG. Demeter-Vorstand Johannes Kamps-Bender ergänzt: „Die regional ausgerichtete und genossenschaftliche Struktur von EDEKA passt zu Demeter. Wir freuen uns, dass durch die Kooperation noch mehr Menschen bei sich vor Ort zu einem breiteren Angebot an Demeter-Lebensmitteln greifen können, vor allem auch in ländlichen Gebieten.“

Bereits seit 2018 sind alle sieben regionalen EDEKA-Großhandlungen Mitglieder im Demeter-Verband. Zahlreiche Artikel der EDEKA-Regionalmarken werden derzeit nach den strengen Demeter-Richtlinien erzeugt. Auch die Hamburger EDEKA-

Zentrale sowie das EDEKA Fruchtkontor sind Vertragspartner des Anbauverbands. Das Fruchtkontor steuert die verbundweite Beschaffung von Obst und Gemüse und handelt aktuell mehr als 70 Produkte, die von Demeter-Landwirten erzeugt werden. Für die rund 3.700 selbstständigen EDEKA-Kaufleute ist die Marke „demeter“ ein attraktiver Sortiments­baustein, um ihr Bio-Profil zu schärfen und sich so von ihren lokalen Wettbewerbern abzuheben. Markenartikel zählen ebenso zum Angebot wie eine breitgefächerte Auswahl regionaler Eigenmarken. Seit Anfang September steht den Kaufleuten nun auch Baby­nahrung unter der nationalen Eigenmarke „EDEKA Bio“ nach Demeter-Standard zur Verfügung – gekennzeichnet als „biodynamisch – zertifi­ziert durch Demeter“. Zur neuen Produkt-Range mit über 30 Artikeln gehören neben Babybrei und Müslis im Glas auch Mini Dinkel Zwieback oder Fruchtpürees.

Auch im Rahmen der aktuellen EDEKA-Kampagne „Wir & Jetzt für unsere Region" spielen Produkte des Anbauverbands eine tragende Rolle. Ab dieser Woche werden den Verbrauchern sowohl das wachsende Warenangebot als auch die Demeter-Philosophie vorgestellt. Ergänzend dazu bewirbt EDEKA ausgewählte Artikel aus dem Demeter-Sortiment in Handzetteln und Print-Anzeigen, auf den unternehmens­eigenen Social-Media-Kanälen oder auf der Website edeka.de.

Nachhaltigste Form der Landwirtschaft

Der Demeter e.V. ist der älteste Bioverband in Deutschland. Mit seinen 1.700 bio­dynamisch wirtschaftenden Landwirten steht er für besonders strenge Qualitäts­standards, die weit über die Vorgaben der EU-Öko-Verordnung hinausgehen. Das Demeter-Modell zeichnet sich durch aktiven Natur- und Ressourcenschutz sowie lebendige Kreislaufwirtschaft aus und gilt somit hierzulande als nachhaltigste Form der Landbewirtschaftung. In einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts YouGov im Auftrag des Magazins „Stern“ zu den nachhaltigsten Marken erhielt Demeter erst kürzlich Bestnoten von den deutschen Verbrauchern und wurde zur „nachhaltigsten Marke Deutschland“ gewählt. Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.demeter.de/unterschied-bio-demeter

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.700 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne „Wir ♥ Lebensmittel.“. Von hier erfolgen die Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele wie beispielsweise dem Schaffen durchgängiger IT-Strukturen oder zur Entwicklung zeitgemäßer Personalentwicklungs- und Qualifizierungskonzepte für den Einzelhandel. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft und rundet so das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2018 mit rund 11.300 Märkten und 376.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 53,6 Mrd. Euro. Mit rund 18.000 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.