Menü
Presse

Einzelhandel

EDEKA treibt Nahversorgung in Hamburg voran

Am Donnerstag, den 5. November, eröffnet Kaufmann Lars Tamme seinen EDEKA-Markt im Semperhaus in der Spitalerstraße, einer von Hamburgs beliebtesten Einkaufspassagen. EDEKA Nord fördert mit einem Standort wie diesem die Nahversorgung in Hamburgs Innenstadt. Diese ist ein unverzichtbarer Baustein der Lebensqualität.

03. November 2020 • Hamburg, Neumünster

„In einer stetig wachsenden Metropole wie Hamburg ist und bleibt die Nahversorgung in der Innenstadt ein aktuelles Thema. Wir sind uns unserer unternehmerischen Verantwortung bezüglich dieser Entwicklung bewusst. Mit unseren vielseitigen und individuellen Kaufleuten, wie zum Beispiel Lars Tamme, stellen wir uns besonders in diesem Bereich gegenüber unserem Wettbewerb sehr gut auf“, so Stefan Giese, Geschäftsführer EDEKA Nord. Kaufmann Lars Tamme ergänzt: „Meine Familie und ich konzentrieren uns seit 2010 auf die fußläufig erreichbare Nahversorgung für Mittagspäusler, Pendler, Anwohner und Touristen an Hamburgs Verkehrsknotenpunkten. Wir sind daher bestens mit den kommenden Herausforderungen vertraut.“

Die Inneneinrichtung des Marktes im historischen Semperhaus entstand in Anlehnung an die Hamburger Speicherstadt, ergänzt durch moderne, industrielle Akzente. Großflächige Produktbilder setzen den Frischecharakter in den Fokus. Abgerundet werden diese durch kurze, humorvolle Sprüche, die den Bezug zur Stadt Hamburg herstellen. Pendel- und Wandleuchten unterstützen das Gestaltungskonzept und setzen an verschiedenen Stellen Akzente. Das Sortiment umfasst ca. 13.000 Artikel des täglichen Bedarfs mit dem Schwerpunkt Convenience. Vorkassenbäcker und Sushi-Stand runden das To-Go-Angebot ab.

Lars Tamme ist seit 1993 selbstständiger Kaufmann im EDEKA-Verbund und Experte für Hochfrequenzlagen mit überdurchschnittlich viel Laufkundschaft. Das Objekt in der Spitalerstraße ist bereits der vierte EDEKA Tamme-Markt neben Standorten im Hamburger Flughafen, Hauptbahnhof sowie Bahnhof Altona.

EDEKA Nord hat ihren Sitz in Neumünster und ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten und einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 780.000 qm eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein.

Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. Mit einem Konzernumsatz von 3,1 Mrd. Euro im Jahr 2018 wird die führende Rolle als Nahversorger weiter gefestigt. Die Belieferung des Einzelhandels erfolgt aus den drei Logistikzentren Neumünster, Malchow und Zarrentin. Mit eigenen Produktionsbetrieben für Fleisch- und Wurstartikel sowie Backwaren garantiert EDEKA Nord „Frische für den Norden“.

Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute profilieren sich durch einen auf die Kundenbedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Sortimentsmix aus Marken, Eigenmarken und regionalen Produkten. Sie stehen für Lebensmittelqualität und Genuss. EDEKA Nord ist einer der größten Arbeitgeber im Norden mit rund 4.400 Beschäftigten und bildet in Großhandel und Produktion rund 150 sowie im Einzelhandel rund 1.400 junge Menschen aus.