Menü
Presse

Unternehmen

EDEKA Südwest zeichnet ihre besten Auszubildenden aus

Ihren erfolgreichen Ausbildungsabschluss feierten Auszubildende und Studierende der EDEKA Südwest aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland gemeinsam mit ihren Gästen im Europa-Park in Rust bei Freiburg. Im Rahmen eines festlichen Galaabends mit insgesamt rund 850 Gästen wurden 131 Nachwuchskräfte geehrt, die mit der Note „gut“ abgeschlossen hatten. Weitere 29 Absolventen wurden mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet. Den Höhepunkt des Abends stellte die Verleihung der EDEKA-Cups an sechs Absolventen mit herausragenden Leistungen dar.

06. November 2018 • Offenburg

Gewürdigt werden damit neben hervorragenden Noten auch überdurchschnittliches Engagement, besondere Kreativität, verantwortungsvolles Handeln sowie eine hohe persönliche Kompetenz, die die jungen Leute während ihrer gesamten Ausbildungszeit bewiesen haben. Die Preise im Wert von bis zu 1000 Euro werden in vier Kategorien vergeben: Einzelhandel, Großhandel und Produktion, Handwerk sowie Duales Studium.

Im Bereich Einzelhandel gewann JanineKüpfer von EDEKA Schulz in Dogern den Azubis-Cup vor Ingrid Maas von EDEKA Sulger & Eichwald in Meßkirch und Theresa Simon von Schmidt’s Märkte in Rickenbach.

Bei den Studenten der Dualen Hochschule erhielt Kai Hörth vom Geschäftsbereich Zentrale Dienstleistungen in Offenburg die begehrte Auszeichnung, Julian Richter vom LogistikstandortHeddesheim schaffte es im Bereich Großhandel und Produktion den Preis abzuräumen und NadineFlor-Lehmann von der K&U Bäckerei GmbH siegte in der Kategorie Handwerk.

„Wir freuen uns mit den Azubi-Cup-Gewinnern und allen Auszubildenden und Studierenden des diesjährigen Abschlussjahrgangs“, so Susanne Pfunder, Leiterin Personalentwicklung, anlässlich der Veranstaltung, und ergänzte: „Wir sind stolz auf ihre Leistungen und wünschen ihnen alles Gute für ihre weitere berufliche Laufbahn in unserem Unternehmensverbund

Bildinformation
Den Höhepunkt des Abends stellte die Verleihung der EDEKA-Cups an sechs Absolventen mit herausragenden Leistungen dar. Foto: Guido Gegg

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.