Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

EDEKA Südwest lud zu Familientagen in den Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe

Am 29. und 30. Juli 2023 fanden im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe wieder die EDEKA-Familientage statt mit zahlreichen Verkostungen und spannenden Angeboten für Kinder. Jürgen Mäder, Vorstand EDEKA Südwest, überreichte zudem einen Spendenscheck in Höhe von 15.000 Euro.

01. August 2023 • Karlsruhe

v.l.: Ilse Wadle (Zoofreunde Karlsruhe e.V.), Dr. Matthias Reinschmidt (Zoodirektor), Klaus Weindel (stv. Amtsleiter Gartenbauamt Karlsruhe), Jürgen Mäder (Vorstand EDEKA Südwest), Gisela Fischer (Zoofreunde Karlsruhe e.V.), Rainer Hiesl (Bezirksleiter Gartenbauamt Karlsruhe). Foto: Stefie Brückner

„Wir machen uns seit mehr als zehn Jahren für den Zoologischen Stadtgarten stark. Wir freuen uns, dass wir im Rahmen unserer Partnerschaft auch in diesem Jahr wieder 15.000 Euro für weitere neue Projekte überreichen können“, sagte Jürgen Mäder, Vorstand EDEKA Südwest. Die Spende wird u.a. für ein Nachhaltigkeitskonzept im Zusammenhang mit dem jährlich stattfindenden Lichterfest verwendet. „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit EDEKA. Gemeinsam konnten wir schon viele Projekte angehen. Mit unserem Anteil der diesjährigen Spende wollen wir eine Vernebelungsanlage bauen. Sie soll Abkühlung an warmen Tagen für unsere Gäste bringen“, so Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt. Auf das Lichterfest mit nachhaltigerer LED-Beleuchtung dürfen sich Besucherinnen und Besucher des Zoos im August dieses Jahres freuen.

Langjährige Partnerschaft

EDEKA Südwest setzt sich bereits seit 2011 für die Arbeit des Zoologischen Stadtgartens Karlsruhe ein. Mit den Spenden der vergangenen Jahre wurde beispielsweise ein neuer Bereich der Kinderturnwelt bei den Luchsen gebaut, ein Winterschutzhaus für Vögel errichtet oder neue Sitzbänke für den Garten angeschafft. Das Engagement geht weit über die einmal im Jahr stattfindenden EDEKA-Tage hinaus, z.B. mit der Förderung weiterer konkreter Projekte.

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist eine von insgesamt sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2022 einen Verbund-Außenumsatz von 10,3 Milliarden Euro. Mit rund 1.130 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, die Bäckereigruppe Backkultur, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke „Unsere Heimat – echt & gut“ arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 47.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in rund 40 Berufsbildern einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.