Menü
Presse

Unternehmen

EDEKA Südwest ist „gesundes Unternehmen“

Bereits seit 2017 bündelt EDEKA Südwest die Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit der Mitarbeitenden in einem systematischen Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM). Dieses wurde nun am Großhandelsstandort Offenburg von der AOK Baden-Württemberg zusammen mit der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS. The Audit Company), erfolgreich als Goldstandard zertifiziert, die höchste Qualitätsstufe der Zertifizierung „Gesundes Unternehmen“.

06. Juni 2023 • Offenburg

v.l.: Fabian Singler, Geschäftsbereichsleiter AOK Südlicher Oberrhein, Michaela Eberhardt, Referentin BGM EDEKA Südwest, Torsten Geiler, Geschäftsbereichsleiter Personal EDEKA Südwest, Petra Schröder, Personalleiterin EDEKA Südwest, Wolfgang Schweizer, Geschäftsführer AOK Südlicher Oberrhein, Franziska Buß, Referentin BGM EDEKA Südwest. Foto: AOK Südlicher Oberrhein

„Wir freuen uns über die Auszeichnung und nehmen sie gleichzeitig als Ansporn, unser System kontinuierlich weiterzuentwickeln“, sagte Petra Schröder, Personalleiterin EDEKA Südwest anlässlich der Urkundenüberreichung. „Denn schließlich ist es unser Ziel, das Wohlbefinden und die Zufriedenheit all unserer Mitarbeitenden nachhaltig zu fördern“, so Schröder weiter. Von Präventionskursen zu Arbeitssicherheit und Ergonomie am Arbeitsplatz, über Aktionstage rund um das Thema Gesundheit, Online-Kursen zu Achtsamkeit oder Bewegung und Ernährung bis hin zum Jobrad-Angebot – EDEKA Südwest bietet im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements ein umfangreiches Angebot für Mitarbeitende.

Weitere Zertifizierungen geplant

Künftig sollen auch die Logistikstandorte in Balingen, Ellhofen, Heddesheim, Rastatt und St. Ingbert bewertet und zertifiziert werden. Die Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit der Mitarbeitenden werden dort ebenfalls angeboten. Durch die Zertifizierung der AOK soll ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements angestoßen werden. Um das Siegel dauerhaft führen zu können, ist alle zwei Jahre eine Re-Auditierung durch eine externe Prüfstelle nötig.

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist eine von insgesamt sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2022 einen Verbund-Außenumsatz von 10,3 Milliarden Euro. Mit rund 1.130 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, die Bäckereigruppe Backkultur, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke „Unsere Heimat – echt & gut“ arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 47.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in rund 40 Berufsbildern einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher

Christhard Deutscher

Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation

EDEKA Südwest Stiftung & Co. KG