Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

EDEKA Südwest impft Mitarbeitende

Bereits seit Mitte Juni erhalten interessierte Mitarbeitende von EDEKA Südwest die Corona-Schutzimpfung gegen COVID-19 durch den betriebsärztlichen Dienst. Pro Standort und Tag werden bis zu 72 Personen geimpft.

07. Juli 2021 • Offenburg

EDEKA Südwest Betriebsärzte Impfung Impfaktion
Marina Brüderle, Stellv. Betriebsratsvorsitzende Betrieb Offenburg, beim Impftermin. Foto: Guido Gegg

„Wir freuen uns, dass wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Impfangebot machen können – das ist eine wichtige Ergänzung zu den Angeboten von Impfzentren und Hausärzten“, sagt Rainer Huber, Vorsitzender der Geschäftsführung EDEKA Südwest. Petra Schröder, die das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) leitet und die Impfaktion im Betrieb koordiniert, ergänzt: „Pro Tag und Standort stehen 72 Impfdosen zur Verfügung und werden verimpft. Auch in der zweiten Woche unserer Impf-Aktion ist alles reibungslos gelaufen“. „Ziel ist, dass alle Kolleginnen und Kollegen im Einzelhandel wie im Großhandel eine Corona-Schutzimpfung erhalten, wenn sie dies wollen. Das Interesse ist groß. Deshalb haben auch viele selbständige Kaufleute im EDEKA Südwest-Verbund für ihre Mitarbeitenden bereits Impfaktionen organisiert,“ erläutert Torsten Geiler, Geschäftsbereichsleiter Personal.

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher

Christhard Deutscher

Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation

EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH