Menü
Presse

Karriere  |  Unternehmen

EDEKA Südwest Fleisch ehrt langjährige Mitarbeiterin aus Neuried

Ein ganz besonderes Jubiläum gab es in Rheinstetten zu feiern: Sonja Schofer wurde für ihre 50-jährige Betriebszugehörigkeit bei EDEKA Südwest Fleisch geehrt. Jürgen Mäder, Vorstand EDEKA Südwest, und Andreas Pöschel und Edwin Mantel, beide Geschäftsführer EDEKA Südwest Fleisch, gratulierten der Jubilarin und überreichten ihr eine Urkunde sowie ein Präsent als Dankeschön.

26. August 2022 • Rheinstetten

v.l.: Edwin Mantel und Andreas Pöschel, beide Geschäftsführer EDEKA Südwest Fleisch, und Jürgen Mäder (r.), Vorstand EDEKA Südwest, gratulierten der Jubilarin Sonja Schofer. Foto: Stefie Brückner.

Sonja Schofer startete ihre Karriere im August 1972 zunächst bei EDEKA Südwest in Offenburg mit der Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel. Diese schloss sie Mitte 1975 erfolgreich ab. Einen großen Teil ihrer Ausbildung absolvierte die Jubilarin bereits in der damaligen Fleischzentrale von EDEKA Südwest in Offenburg und wurde dort auch im Anschluss übernommen. Bis Ende 2000 war Sonja Schofer in der allgemeinen Verwaltung tätig, zu ihren Hauptaufgaben gehörten vor allem die Sekretariatstätigkeiten für den Einkauf, für die Geschäftsführung, den Vertriebsinnendienst sowie alle anfallenden kaufmännischen Tätigkeiten im damaligen Fleischwerk. Von 2001 bis 2003 war die Neuriederin als Assistentin der Geschäftsleitung tätig. Im Anschluss daran übernahm die heute 64-Jährige das Eventmanagement im Unternehmen, das bis zu diesem Zeitpunkt noch direkt von der Geschäftsführung betreut worden war. Mit dem Umzug von EDEKA Südwest Fleisch nach Rheinstetten wechselte auch Sonja Schofer in das neue Betriebsgebäude, von wo aus sie auch heute noch Veranstaltungen plant und durchführt. Um sich stetig weiterzubilden, absolvierte die Jubilarin außerdem diverse Seminare und Fortbildungen, unter anderem im Bereich Assistenz sowie Veranstaltungsmanagement.

„Frau Schofer ist eine loyale, fleißige Mitarbeiterin und steht zu 100 Prozent zum Unternehmen. Was sie organisiert, ist stets gut geplant und in der Umsetzung neuer Ideen ist sie unermüdlich. Durch die Nähe zu den Kaufleuten, den Kundinnen und Kunden, den Mitarbeitenden an den Frischetheken sowie zu eingeladenen „Promis“ organisiert sie immer tolle Events, wie zum Beispiel Wintergrillen, Kundenabende, Kochevents und vieles mehr“, lobte Andreas Pöschel die Jubilarin bei der Urkunden-übergabe. „Sie ist die gute Seele des Hauses“, sagte auch Jürgen Mäder, der viele Jahre mit der Jubilarin zusammengearbeitet hat und ergänzte abschließend: „Jeder kennt sie und für mich ist sie eines der Gesichter der EDEKA Südwest“.

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.