Menü
Presse

Karriere

EDEKA Südwest begrüßt ihre neuen Azubis

Zum Ausbildungsbeginn wurden insgesamt 36 neue Auszubildende bei einem Einführungsseminar von EDEKA Südwest in Offenburg willkommen geheißen. 15 weitere Azubis beginnen ihre Karriere an den Logistikstandorten in Balingen, Ellhofen und Heddesheim.

18. September 2020 • Offenburg

Die jungen Leute starten ihre Ausbildung in den Berufen Kaufmann/frau für Groß- und Außenhandelsmanagement, Kaufmann/frau für Büromanagement, Fachinformatiker im Bereich Anwendungsentwicklung bzw. Systemintegration, Fachkraft für Lagerlogistik und Berufskraftfahrer. Um den geltenden Hygienevorschriften gerecht werden zu können, wurden die Azubis an unterschiedlichen Tagen in Kleingruppen empfangen. Bei den Einführungsveranstaltungen soll den Neuankömmlingen die Möglichkeit geboten werden, nützliche Informationen über ihre Ausbildung zu erhalten, erste Eindrücke vom Unternehmen zu sammeln sowie Kontakte untereinander zu knüpfen. Dafür wurden sie von jeweils drei Auszubildende des 2. Ausbildungsjahres begleitet, die ihnen von ihren eigenen Erfahrungen berichten konnten.

„Wir wünschen unseren neuen Azubis einen guten und spannenden Start ins Berufsleben und freuen uns, dass sich auch in diesem Jahr wieder viele motivierte junge Menschen für eine Ausbildung bei EDEKA Südwest entschieden haben“, sagte Rainer Huber, Sprecher der Geschäftsführung der EDEKA Südwest. Das Unternehmen bildet junge Menschen aus dem gesamten Südwesten im Großhandel, den fünf Logistikstandorten in Offenburg, Balingen, Ellhoffen, Heddesheim und St. Ingbert sowie in der Produktion von EDEKA Südwest und deren Tochterunternehmen aus. „Als einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region sind wir uns unserer Verantwortung bewusst und gerade in Zeiten, in denen der Fachkräftemangel sich immer weiter zuspitzt, ist es für uns wichtiger denn je, eigene Mitarbeiter aus- und weiterzubilden“, so Huber.

Verbund-Außenumsatz 2019: 9,1 Mrd. Euro

Mitarbeiter gesamt: rund 44.000 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Auszubildende gesamt: rund 2.850 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Absatzgebiet: Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Saarland, Süden von Hessen und Teile Bayerns