Menü
Presse

Unternehmen

EDEKA Südwest begrüßt ihre neuen Auszubildenden in Offenburg

80 junge Leute aus dem gesamten Südwesten starten ihre Karriere im Großhandel, den fünf Logistikstandorten sowie in der Produktion von EDEKA Südwest und deren Tochterunternehmen. Nach der Begrüßungsfeier in der Verwaltungszentrale in Offenburg konnten die jungen Edekaner den neuen Ortenauer Weinkeller besichtigen und sich untereinander über erste Erfahrungen und Eindrücke austauschen.

07. September 2018 • Offenburg

Jürgen Mäder, Geschäftsführer EDEKA Südwest, begrüßte die neuen Auszubildenden im Rahmen der Veranstaltung. „Als einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region sind wir uns unserer Verantwortung bewusst und legen besonders viel Wert auf die Nachwuchsarbeit. Gerade in Zeiten von zunehmendem Fachkräftemangel ist es essentiell, eigene Mitarbeiter aus- und weiterzubilden. Umso mehr freuen wir uns in diesem Jahr wieder zahlreiche junge Menschen hier begrüßen zu dürfen und wünschen ihnen einen guten und spannenden Start ins Berufsleben“, sagte Mäder.

Auch Personalleiter Torsten Geiler hieß die neuen Azubis willkommen und erklärte: „Wir bieten Ihnen beste Berufsaussichten, denn wir setzen auf eine strukturierte, lebendige Aus- und Weiterbildung und bieten verschiedenen Förderprogramme. Nicht umsonst bauen wir bei der Besetzung von Führungspositionen auf Nachwuchskräfte aus unseren eigenen Reihen. Das Thema Ausbildung ist ein wesentliches Element unserer Unternehmensphilosophie.“

In verschiedenen Vorträgen erfuhren die Auszubildenden Wissenswertes über das Unternehmen und die Ausbildung bei Edeka Südwest und wurden unter anderem über soziale Leistungen des neuen Arbeitgebers oder EDEKA-interne Fördermöglichkeiten informiert. Bei der Veranstaltung bekamen die jungen Edekaner außerdem die Chance, sich frühzeitig zu vernetzen und untereinander auszutauschen.

Ihre Ausbildung absolvieren sie an den Logistikstandorten in Offenburg, Ellhofen, Balingen und Heddesheim, EDEKA Südwest Fleisch in Rheinstetten sowie im Frisch E center in Völklingen. Dort werden sie in folgenden Berufen ausgebildet: Kaufmann/frau im Groß- und Außenhandel, Industriekaufmann/frau, Berufskraftfahrer/in, Mechatroniker/in, Fleischer/in, Fachlagerist/in, Fachinformatiker/in, Informatikkaufmann/frau und Fachkraft für Lebensmitteltechnik. Das jährlich aktuelle Ausbildungsangebot kann unter www.edeka-suedwest.de/ausbildung eingesehen werden.

Bildinformation

Gruppenbild der neuen Auszubildenden bei EDEKA Südwest in Offenburg

Foto: Guido Gegg Werbefotografie

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.