Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

EDEKA Südbayern und Pädagogisches Zentrum Ingolstadt wollen Kinder für gesunde Ernährung begeistern

· Neue Kooperation übernimmt gesellschaftliche Verantwortung

·Bildungsinhalte werden altersgerecht und erlebnisorientiert übermittelt

· Partnerschaft bietet auch Kita-Plätze für EDEKA Nachwuchs

11. Januar 2021 • Gaimersheim

Eine besondere Kooperation haben die EDEKA Südbayern und das Pädagogische Zentrum Förderkreis + Haus Miteinander gGmbH vereinbart. Mit Beginn des neuen Jahres arbeiten beide Unternehmen zusammen, um Kleinkindern die Bedeutung von gesunder Ernährung zu vermitteln. „Die Weichen für eine gesunde Lebensweise werden früh gestellt. Mit unseren altersgerechten und erlebnisorientierten Bildungsprojekten übernehmen wir seit vielen Jahren gesellschaftliche Verantwortung“, unterstreicht Claus Hollinger, Vorstand der EDEKA Südbayern. Neuer Einsatzort für die EDEKA-Projekte wie „Gemüsebeete für Kids“ oder auch der „EDEKA-Sinnesparcours“ ist die Levelingstraße 7 in Ingolstadt, wo sich der Integrationskindergarten „Blumenwiese“ und die Integrationskinderkrippe „Grünschnabel“ befinden. Für den Geschäftsführer des Pädagogischen Zentrums Philip Hockerts ist die Partnerschaft eine große Bereicherung: „Die Kooperation mit EDEKA ist für uns sehr wertvoll, denn in all unseren Einrichtungen spielt das Thema gesunde Ernährung eine wichtige Rolle. Somit freuen wir uns, durch die Kooperation mit EDEKA neue Anregungen zu bekommen und den Kindern die Welt der Lebensmittel noch umfassender nahebringen zu können.“

Getreu dem Motto „Aus Liebe zum Nachwuchs“ werden die Kinder bei dem Projekt „Gemüsebeete für Kids“ unter Anleitung eines EDEKA-Teams mit einem selbst gepflanzten und gepflegten Gemüsebeet spielerisch an die Themen Ernährung und Lebensmittel herangeführt. Ein weiteres Projekt ist der „EDEKA-Sinnesparcours“, das Kinder dazu animiert, verschiedene Lebensmittel mit allen Sinnen zu erforschen. So lernen sie unter anderem, durch Tasten, Riechen und Schmecken frisches Obst und Gemüse zu unterscheiden. „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und vorallem auf die strahlenden Kinderaugen, wenn wir gemeinsam auf Entdeckungstour gehen. Die Kleinen werden viel Spaß haben.“, verspricht ClausHollinger.

Partnerschaft mit vielen Vorteilen

Das Pädagogische Zentrum, das einer der größten Träger von Kindergärten und Kinderkrippen in Ingolstadt ist, und die EDEKA Südbayern setzen auf eine nachhaltige Zusammenarbeit. „Der Grundstein für eine gute und langfristige Partnerschaft ist gelegt“, sind sich PhilipHockerts und ClausHollinger einig. „Unser erklärtes Ziel ist es, die gemeinsamen Projekte auszubauen. Die Partnerschaft soll nachhaltig wachsen.“ Ab 1. September 2021 bieten die Kinderkrippe und der Kindergarten in unmittelbarer Nähe der EDEKA Unternehmenszentrale auch Plätze für den Nachwuchs von EDEKA Mitarbeitern.

Die EDEKA Südbayern Handels Stiftung & Co. KG mit Sitz in Gaimersheim bei Ingolstadt ist mit einem Gesamtjahresumsatz von mehr als 4,35 Milliarden Euro im Jahr 2020 die Nummer Eins unter den Einzelhandelsunternehmen im südbayerischen Raum. Zum Unternehmen gehören auch die Produktionsbetriebe Südbayerische Fleischwaren GmbH und die Backstube Wünsche GmbH. Einschließlich der selbständigen Einzelhandelsbetriebe bietet der Unternehmensverbund EDEKA Südbayern Arbeitsplätze für insgesamt rund 27.000 Menschen, darunter etwa 1.600 Auszubildende. Aus seinen Logistikzentren in Eching, Gaimersheim, Landsberg/Lech, Straubing und Trostberg versorgt das Unternehmen etwa 1.300 EDEKA-Märkte mit hochwertigen Lebensmitteln. Über 1.000 der Super- und Verbrauchermärkte werden durch rund 660 selbständige Einzelhändlerinnen und Einzelhändler geführt. Die übrigen werden von 100-prozentigen Tochtergesellschaften der EDEKA Südbayern in Eigenregie betrieben (Neukauf Südbayern GmbH, NK Südfilialen GmbH, EDEKA SB-Warenhausgesellschaft Südbayern mbH, Marktkauf Südbayern GmbH).