Menü
Presse

Unternehmen

EDEKA Südbayern Stiftung spendet an lokale Tafelorganisationen

- Vorweihnachtliche Hilfsaktion mit Produkten im Wert von rund 80.000 Euro

- Warenkorb mit Produkten, die selten an Tafelkunden gegeben werden können

14. Dezember 2020 • Gaimersheim

Mit einer umfangreichen wie vielfältigen Spende unterstützt die EDEKA Südbayern Stiftung dieses Jahr die südbayerischen Tafelvereine. Insgesamt 3.800 Warenpakete, was 26 Tonnen Ware entspricht, im Gesamtwert von rund 80.000 Euro übergab Lothar Odenbach, Vorstandsvorsitzender der EDEKA Südbayern Stiftung, in den Adventswochen an die lokalen Tafelorganisationen im Raum Südbayern. „Wir haben diesmal extra einen Warenkorb mit Artikeln zusammengestellt, die sonst relativ selten an die Tafeln abgegeben werden. Das haben wir im Vorfeld mit den Tafelvereinen abgestimmt“, so Lothar Odenbach. „In diesem von Corona geprägten Ausnahmejahr wollen wir hier in der Region die Grundversorgung bedürftiger Menschen auf diesem Weg zusätzlich absichern.“ Und in einer Sache waren sich die Tafelvereine einig: Diese Spendenaktion freut Tafelorganisatoren und Bedürftige sehr! Denn in Zeiten von Lockdowns und Abstandsregeln wird das soziales Miteinander, und damit auch die ehrenamtliche Arbeit, auf eine besonders harte Probe gestellt. Die EDEKA Südbayern Stiftung und die regionalen Tafeln arbeiten bereits seit vielen Jahren zur Stärkung des Gemeinwohls zusammen.

Lebensmittelspenden quer durchs Sortiment

Pasta und Gewürzgurken, Sauerkirschen und Blütenhonig, Zahncreme und Duschgel – die einzelnen Warenpakete beinhalten 16 verschiedene Produkte.

Ehrenamtliche Arbeit unter verschärften Bedingungen

In Zeiten der Pandemie stehen die lokalen Tafeln vor neuen, großen Herausforderungen: „Aktuell fragen Menschen die Unterstützung der Tafeln nach, die vorher nicht auf externe Hilfen angewiesen waren. Das sind Menschen, die aufgrund der Corona-Pandemie, ihren Job oder Nebenjob verloren haben, Selbstständige, deren Existenz aufgrund von wegbrechenden Aufträgen auf dem Spiel steht (…)“, heißt es von Seiten des Dachverbands der Tafeln in Deutschland. Dabei muss nicht nur die Gesundheit der ehrenamtlichen Helfer sichergestellt werden. Darüber hinaus gilt es, unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln, neue Konzepte der Lebensmittelausgabe zu realisieren – beispielsweise unter freiem Himmel.

Über die EDEKA Südbayern Stiftung

Die EDEKA Südbayern Stiftung fördert Kinder- und Jugendhilfe, Altenhilfe und Gesundheitspflege, Wissenschaft und Forschung, Berufsbildung und die Hilfe unverschuldet in Not geratener Personen. Unter dem Motto „Hilfe die von Herzen kommt“ bündelt EDEKA Südbayern ihre Aktivitäten für das öffentliche Wohl. Die Initiative, der im April 2012 eingerichteten EDEKA Südbayern Stiftung, wurde zu gleichen Teilen von den Betriebsräten und der Geschäftsführung des EDEKA Südbayern Verbundes entwickelt. Um wirksam Hilfe leisten zu können, werden neben Erträgen aus dem Stiftungsvermögen vor allem Einnahmen aus Tombolas, Spenden von Mitarbeitern, dem Sammeln von Leergutbons sowie besonderen Aktionen von EDEKA-Märkten eingebracht.

Die EDEKA Südbayern Handels Stiftung & Co. KG mit Sitz in Gaimersheim bei Ingolstadt ist mit einem Verbundumsatz von mehr als 5,06 Milliarden Euro und einem Konzernumsatz von 3,87 Milliarden Euro im Jahr 2019 die Nummer Eins unter den Einzelhandelsunternehmen im südbayerischen Raum. Zum Unternehmen gehören auch die Produktionsbetriebe Südbayerische Fleischwaren GmbH und die Backstube Wünsche GmbH sowie das Shopping- und Entertainmentcenter WestPark in Ingolstadt. Einschließlich der selbständigen Einzelhandelsbetriebe bietet der Unternehmensverbund EDEKA Südbayern Arbeitsplätze für insgesamt rund 26.000 Menschen, darunter etwa 1.500 Auszubildende. Aus seinen Logistikzentren in Eching, Gaimersheim, Landsberg/Lech, Straubing und Trostberg versorgt das Unternehmen über 1.240 EDEKA-Märkte mit hochwertigen Lebensmitteln. Über 930 der Super- und Verbrauchermärkte werden durch rd. 700 selbständige Einzelhändlerinnen und Einzelhändler geführt. Die übrigen werden von drei 100-prozentigen Tochtergesellschaften der EDEKA Südbayern in Eigenregie betrieben (Neukauf Südbayern GmbH, EDEKA SB-Warenhausgesellschaft Südbayern mbH, Marktkauf Südbayern GmbH). Zudem vereint die 100-prozentige Tochter, die Union SB-Großmarkt Südbayern GmbH, den Zustelldienst für gewerbliche Großkunden und das C+C-Abholgeschäft unter ihrem Dach.