Menü
Presse

Unternehmen

EDEKA Nord verleiht vierten EDEKA Award an Studierende der HCU Hamburg

Die EDEKA Handelsgesellschaft Nord mbH lobt in Kooperation mit der HafenCity Universität Hamburg (HCU) bereits zum vierten Mal den studentischen Entwurfswettbewerb EDEKA AWARD aus. Die Studierenden setzten sich in diesem Rahmen mit zukunftsgerichteten Einzelhandelskonzepten im urbanen Raum auseinander. Am Nachmittag des 4. Mai wurden die Preisträger:innen in der Rindermarkthalle St. Pauli feierlich geehrt.

05. Mai 2022 • Hamburg, Neumünster

Der EDEKA AWARD 2021/2022 trägt den Untertitel „RETHINKING [URBAN] RETAIL“. In dem interdisziplinär angelegten Entwurfsprojekt erarbeiteten die Studierenden der HCU mögliche Szenarien und innovative Konzepte für die räumliche und morphologische Neugestaltung bestehender zentraler Räume in Hamburg. Hierbei stand unter anderem ein entwurflicher Diskurs mit hochwertigen Zeugnissen Hamburger Kaufhausarchitektur sowie die Suche nach möglichen Raum- und Flächenressourcen für innovative Architekturentwürfe im Fokus. Für ausgewählte Orte in der Mönckebergstraße, in Eimsbüttel und Bergedorf, die exemplarisch für Shopping- und Kaufhaustypologien der letzten Jahrzehnte stehen, entstanden schließlich unterschiedliche städtebauliche Szenariopläne und konkrete Architekturentwürfe. Eingebettet in diese entwickelten die Studierenden zusätzlich innovative Shoppingkonzepte, schlugen intelligente Nutzungsprogrammatiken im Sinne eines neuen Urban Mix vor und dachten darüber hinaus moderne Mobilitätskonzepte mit.

„Wie in den vorangegangenen gemeinsamen Projekten war es das Ziel, das Thema Nahversorgung und Einzelhandel in der Metropole Hamburg aus einem anderen und erweiterten Blickwinkel zu betrachten. Die Offenheit, mit der EDEKA der entwurfsorientierten Forschung und den ergebnisoffenen Arbeitsmethoden der HCU gegenübersteht, ist ein Ausdruck des besonderen Vertrauensverhältnisses innerhalb dieser Kooperation“, kommentiert Prof. Klaus Sill die diesjährige Themenauswahl.

Der Wettbewerb wurde im Sommersemester 2021 als interdisziplinärer Entwurfskurs in den Masterprogrammen Architektur und Stadtplanung sowie als Bachelor-Thesis im Studiengang Architektur mit insgesamt 28 Studierenden durchgeführt. Prof. Klaus Sill, Fachgebiet Konzeptionelles Entwerfen und Gebäudelehre, sowie Prof. Dott. Arch. Paolo Fusi, Fachgebiet Städtebaulicher Entwurf | Urban Design, begleiteten die Studierenden bei ihren Arbeiten. Zu Beginn des Projektes hielt außerdem der Hamburger Oberbaudirektor Franz Josef Höing einen Impulsvortrag vor den Studierenden und stellte die Haltung der Stadt Hamburg zu den anstehenden Veränderungen in der Hamburger Innenstadt dar.

In fünf Einzelschritten, so genannten TAKES, wurden die komplexen Themenstellungen von den Studierenden schrittweise konkretisiert und entwurflich erforscht. Die Komplexität der Besonderheiten, Rhythmen, Geschwindigkeiten und Notwendigkeiten wurden über verschiedene Medien wie Modell, Plan, Bild und Film dargestellt. Eine hochkarätige Jury um Dipl. Ing. Carsten Venus und Prof. Dr.-Ing. Thomas Krüger sichtete und bewertete die Projektergebnisse der Studierenden.

Mitglied der Jury war auch Rainer Wülbern, Geschäftsbereichsleiter Expansion und Standortsicherung bei EDEKA Nord: „Moderne Nahversorgungskonzepte sind derzeit maßgeblich von demographischen Veränderungsprozessen geprägt. Im Rahmen des EDEKA Awards reflektieren die ausgefertigten Arbeiten der Studierenden die starken Veränderungen, denen die Innenstadt durch globale Ökonomie, fortschreitende Digitalisierung und gesellschaftlichen Wandel unterliegt.“

Insgesamt wurden 13 Arbeiten eingereicht. Um die Vielfalt und Qualität der geleisteten Beiträge entsprechend zu würdigen, wurden je zwei Preise für Master- und zwei Preise für Bachelorstudierende vergeben. Diese sind mit Preisgeldern von 500 Euro bis 1.500 Euro von der EDEKA Handelsgesellschaft Nord mbH dotiert. Die Preisträger:innen sind:

Masterstudierende

Karstadt Sport Mönckebergstraße - „BUDE“

Lea Charlotte Gotthardt, Elsa Günther, Dimitrios Traianos

Karstadt Sport Mönckebergstraße - „retail.lab“

Lars Becker, Simon Grewe, Florian Kraus

Bachelorstudierende

Karstadt Osterstraße - „Arbeiten & Wohnen im Grünen“

Ivanna Yurchyshena

Karstadt Osterstraße - Mönckebergstraße „Helix Hub“

Simon Vogler

EDEKA Nord ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten, einer Gesamtverkaufsfläche von über 800.000 Quadratmetern und einem Konzernumsatz von 3,54 Mrd. Euro eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein. Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. EDEKA Nord ist mit ca. 4.500 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber in Norddeutschland.