Menü
Presse

Verantwortung

EDEKA Nord spendet 40.000 Euro für die Artenvielfalt

Unter dem Slogan „Bunter Bienengarten“ startete EDEKA Nord am 21. März eine vierte Aktion zur Unterstützung unserer heimischen Wild- und Honigbienen. Im Rahmen der regionalen Aktion erhielten EDEKA- und MARKTKAUF-Kund:innen im Zeitraum vom 21. bis 26. März ab einem Einkaufswert von 15 Euro eine Tüte Saatgut für eine Wildblumenmischung gratis. Insgesamt wurden eine Million Saatentüten ausgegeben. Für jede ausgegebene Saattüte spendet EDEKA Nord zusätzlich vier Cent. Die Gesamtspendensumme von 40.000 Euro geht zu gleichen Teilen an drei nachhaltige Projekte zum Erhalt der Artenvielfalt sowie an eine:n Landwirt:in für die Anlage einer Blühfläche.

03. Mai 2022 • Neumünster

Bienen sind ein enorm wichtiger Teil unseres Ökosystems. Sie bestäuben Pflanzen – die Grundlage für Früchte und den Weiterbestand vieler Pflanzenarten. Doch viele der über 550 Wildbienenarten in Deutschland sind bedroht, da ihnen immer weniger Lebensräume zur Verfügung stehen. Im Rahmen der Saaten-Aktion „Bunter Bienengarten“ verteilte EDEKA Nord Tütchen mit Saatgut mit einem bienenfreundlichen Blumenmix. „Der Schutz der Artenvielfalt ist Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung. Wir freuen uns daher, gemeinsam mit unseren Kund:innen erneut die heimischen Wild- und Honigbienen mit dem Saaten-Mix bei der Nahrungssuche zu unterstützen. So kann jeder einen kleinen Beitrag dazu leisten, die natürliche Vielfalt unserer Natur zu bewahren“, sagt Rabea Schwarz, Nachhaltigkeitsmanagerin bei EDEKA Nord. Bereits im vergangenen Jahr waren mit der Aktion 40.000 Euro für die Artenvielfalt zusammengekommen.

Insgesamt werden vier spannende Projekte zum Erhalt der Artenvielfalt unterstützt, die die Vielseitigkeit in unserem Absatzgebiet abbilden.

Tierpark Neumünster e. V. – Projekt „Wildinsektenpatenschaft“

Seit dem Jahr 2018 verfolgt der Tierpark Neumünster ein nachhaltig angelegtes Wildinsekten-Projekt. Auch in diesem Jahr möchten wir dieses Projekt unterstützen. Somit helfen wir dem Tierpark bei seiner intensiven Arbeit zum Erhalt der einheimischen Biodiversität durch Schaffung von insektengerechten Lebensräumen und sehr wertvollen und benötigten Futterquellen. Aktuell werden diverse Dächer des Tierparks in Gründächer umgewandelt. Diese zusätzlichen, sonnigen und besonders ruhigen Flächen sind optimal für viele Insekten. Dies ist ein weiteres Teilprojekt des sehr umfangreichen Wildinsekten-Projektes, welches sich über die Jahre fortwährend weiterentwickelt. Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie hier: https://tierparkneumuenster.de/de/der-tierpark/patenschaften

Deutsche Wildtier Stiftung – Projekt „Parkfriedhof Ohlsdorf“

Bereits seit 2015 führt die Deutsche Wildtier Stiftung gemeinsam mit dem Hamburger Parkfriedhof Ohlsdorf eine Reihe von Maßnahmen durch, um das Parkgelände für Wildbienen attraktiver zu gestalten. Direkt im Westen an die Lärchenalle angrenzend befinden sich die „Commonwealth War Graves“ mit einem Rondell, welches ca. 2.000 Quadratmeter umfasst. Mit der erneuten Unterstützung von EDEKA Nord kann die Fläche mit heimischen Wildstauden bepflanzt werden, die Wildbienen und anderen Insekten Nahrung bieten. Durch eine gezielte Neupflanzung bzw. eine gezielte Ansaat heimischer Stauden soll die Artenvielfalt und damit der Blühaspekt der Fläche weiter erhöht werden. Weitere Informationen finden Sie hier: www.deutschewildtierstiftung.de

Kompetenzzentrum Ökowertpapiere im Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt M.-V. – Pilotprojekt „HeckenScheck“

Hecken sind wichtige, aber unterschätzte Biotope in der Kulturlandschaft. Es ist ein Anliegen des Kompetenzzentrums Ökowertpapiere Neuanlagen von Hecken in Mecklenburg-Vorpommern zu fördern. Mit dieser Aktion unterstützt EDEKA Nord die Umsetzung des Pilotprojekts zum HeckenScheck im Herbst dieses Jahres. Wer Hecken pflanzt, sorgt für die Vernetzung des Lebensraums von z. B. Vögeln, Reptilien und Insekten. Hecken erbringen außerdem vielfältige Ökosystemleistungen: Sie verringern z. B. den Abtrag des Bodens durch Wind, fördern Nützlinge und bieten Nahrung für Bestäuber. Gleichzeitig wird durch neue Hecken CO2 gespeichert. Zudem können sich Hecken positiv auf die Bodenfeuchte und Bodentemperatur und damit auf die Produktion der Landwirtschaft auswirken. Der HeckenScheck wird das neue Ökowertpapier aus Mecklenburg-Vorpommern – die letzten konzeptionellen Arbeiten werden aktuell umgesetzt. Weitere Informationen zu Ökowertpapieren aus M.-V. und zum HeckenScheck finden Sie hier: www.z-eco.de

Gut Schirnau / Familie Fedder – Blühflächenprojekt

Das Gut Schirnau liegt im Herzen Schleswig-Holsteins zwischen dem Wittensee und dem Nord-Ostsee-Kanal an dem kleinen Fluss Schirnau. Seit 1919 ist der Betrieb im Besitz der Familie von Gyldenfeldt/Fedder. Familie Fedder bewirtschaftet zusammen mit acht Mitarbeiter:innen den landwirtschaftlichen Betrieb mit dem Schwerpunkt Ackerbau.

Bereits seit 2016 verstärkt Familie Fedder ihr Umwelt-Engagement für mehr Insekten- und Artenvielfalt und legt um einen Teil ihrer Ackerflächen und Feldwege Blühstreifen an. Dadurch soll ein Lebensraum für Insekten und Feldlerchen geschaffen werden und Nahrung für Wildbienen, Hummeln, Schmetterlinge, Käfer und andere Insekten in die Landschaft gebracht werden. Während der gesamten Projektlaufzeit wird auf jeglichen Einsatz von Dünger oder Pflanzenschutz auf den Blühstreifen verzichtet.

www.gut-schirnau.de/de/projekte/bluehflaechenprojekt

EDEKA Nord ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten, einer Gesamtverkaufsfläche von über 800.000 Quadratmetern und einem Konzernumsatz von 3,54 Mrd. Euro eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein. Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. EDEKA Nord ist mit ca. 4.500 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber in Norddeutschland.