Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

EDEKA-Mitarbeiter unterstützen Hospizbewegung Friedrichshafen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EDEKA Südwest haben entschieden: Die Hospizbewegung St. Josef Friedrichshafen e.V. erhält eine Spende über 2.500 Euro.

25. Januar 2021 • Friedrichshafen

Die Spende erfolgt im Rahmen der Initiative „Cent-Spende - EDEKA Südwest hilft“, bei der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Cent-Betrag ihrer monatlichen Lohnabrechnung spenden und gemeinsam über die Verteilung des gesammelten Geldes entscheiden. Martin Meier, Marktleiter des E centers in Villingen-Schwenningen, hatte den Verein zur Förderung vorgeschlagen.

Ambulantes und stationäres Hospiz

Ziel des ambulanten Hospizdienstes ist es durch Unterstützung, Fürsorge und Begleitung mitzuhelfen, dass schwerkranke Menschen zu Hause, im Pflegeheim oder auch im Krankenhaus gut betreut sind. Die größtenteils ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten Schwerkranke und Sterbende, unterstützen und entlasten die Angehörigen, informieren und beraten.

Im stationären Hospiz, das sich auf einer Etage des Altenpflegeheims im Franziskuszentrum der Stiftung Liebenau, in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Friedrichshafen und des Bodensees befindet, werden sterbenskranke Menschen und ihre Angehörigen gepflegt und betreut. Aufnahme finden Kranke, die einer umfassenden palliativen Fürsorge am Lebensende bedürfen. Ein Team aus verschiedenen Berufsgruppen steht rund um die Uhr zur Verfügung, das über spezielle Kenntnisse und jahrelange Erfahrung in der Beeinflussung und Linderung von belastenden Symptomen wie Schmerzen oder Atemnot verfügt. Neben einem multiprofessionellen Team aus hauptamtlich arbeitenden Fachkräften sind derzeit circa 25 ehrenamtlich Mitarbeitende zur Unterstützung mit eingebunden.

Zusatzinformation – Hospizbewegung St. Josef Friedrichshafen e.V.
https://www.hospiz-friedrichshafen.de/

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher