Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

EDEKA-Mitarbeiter unterstützen den Kinderhospizdienst für Karlsruhe

Einen symbolischen Scheck über 2.500 Euro übergab kürzlich eine Mitarbeiterin von EDEKA Südwest Fleisch im Namen ihrer Kolleginnen und Kollegen an den Kinderhospizdienst für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe.

03. Februar 2020 • Karlsruhe

EDEKA Südwest Spende Scheckübergabe Spendenscheck Kinderhospiz Karlsruhe Ehrenamt Nachhaltigkeit
V.l.: Carina Kunz, Mitarbeiterin in der Personalabteilung bei EDEKA Südwest Fleisch in Rheinstetten, überreichte den symbolischen Spendenscheck an Regina Bindert, Koordinatorin des Kinderhospizdienstes, sowie Christine Ettwein-Friehs, Leiterin Hospiz in Karlsruhe. Foto: Thomas Schindel

Die Spende erfolgt im Rahmen der Initiative „EDEKA Südwest hilft“, bei der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Cent-Betrag ihrer monatlichen Lohnabrechnung spenden und gemeinsam über die Verteilung des gesammelten Geldes entscheiden.

Carina Kunz, Mitarbeiterin in der Personalabteilung bei EDEKA Südwest Fleisch in Rheinstetten, überreichte den symbolischen Spendenscheck an Christine Ettwein-Friehs, Leiterin Hospiz in Karlsruhe, sowie an Regina Bindert, Koordinatorin des Kinderhospizdienstes.

Der ambulante Hospizdienst in Karlsruhe besteht seit 1991 in der Trägerschaft von Diakonischem Werk und Caritasverband Karlsruhe e.V. Im Jahr 2006 kam der Kinderhospizdienst hinzu und seit 2015 bündelt „Hospiz in Karlsruhe“ alle ambulanten Angebote in der Stadt Karlsruhe. Das Ziel in der ambulanten Kinderhospizarbeit ist es, die Lebensqualität von schwerkranken oder unheilbar kranken Kindern oder Jugendlichen zu verbessern. Ein weiterer Bestandteil der Arbeit ist die Begleitung von Familien, in denen ein Elternteil schwer an Krebs erkrankt ist. Familien werden beraten und begleitet. In allen Bereichen leisten haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende Lebensbegleitung für schwer kranke, sterbende und trauernde Menschen.

„Familien, die mit so einem Schicksal fertig werden müssen, finden beim Kinderhospizdienst wichtige Unterstützung und können hier über ihre Ängste und ihre Trauer offen sprechen“, sagte Carina Kunz und ergänzte: „Dieses Engagement, das auch von vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer getragen wird, unterstützen wir wirklich gern.“

Zusatzinformation – Hospiz in Karlsruhe
https://hospiz-in-karlsruhe.de/

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.