Menü
Presse

Unternehmen

EDEKA-Kaufmannsfamilie Nolte eröffnet neuen Markt in der Bierstadter Straße

Nach 18 Monaten Bauzeit ist es nun endlich soweit: Am 20. September eröffnet EDEKA-Kaufmann Andreas Nolte gemeinsam mit seiner Familie, Marktleiter Benjamin Sekler und 40 Mitarbeitern seinen neuen Markt in der Bierstadter Straße 53. Das Warten hat sich gelohnt, auf 1.500 Quadratmetern Verkaufsfläche lässt die Auswahl von rund 25.000 Artikeln, was Lebensmittel angeht, kaum Wünsche offen.

18. September 2018 • Wiesbaden

Die Noltes kennen sich schließlich aus in Sachen Lebensmittel. Seit 1962 ist die Familie im Lebensmittel-Einzelhandel tätig und betreibt mit dem neuen Markt nun insgesamt sieben Märkte, vier davon in Wiesbaden, zwei in Bingen und einer in Königstein im Taunus.

Die Leidenschaft für Lebensmittel und die Verbundenheit zur Region merkt man der Kaufmannsfamilie förmlich an. Wenn Andreas Nolte von seinem neuen EDEKA-Markt erzählt, gerät er ins Schwärmen: „Ob knackfrisches Obst und Gemüse vom Bauern um die Ecke, Fleisch und Wurstspezialitäten von höchster Qualität, exotischer Frischfisch oder mit viel Liebe kreierte Käsecremes – bei uns finden Genießer alles, was das Herz begehrt.“ Besonders stolz ist Nolte auch auf die Partnerschaft mit dem international erfolgreichen Start-Up-Unternehmen infarm. Der EDEKA-Kaufmann hat als Erster in der Region Südwest die modularen Kräuterfarmen, bei denen frische Kräuter direkt vor Ort, das heißt in der Obst- und Gemüseabteilung, effizient angebaut werden, in seinem neuen Markt installiert – ab Anfang Oktober dann auch in seinen Märkten am Karlsbader Platz und in Königstein.

Neben Discount-, Eigenmarken- und Markenartikeln gibt es im neuen Verbrauchermarkt außerdem eine große Auswahl an regionalen und lokalen Erzeugnissen wie beispielsweise Ketchup von „Zum heiligen Stein“, Federweißer der Firma Weber oder Kaffee der Mainzer Kaffeemanufaktur. Auch zahlreiche gluten-, laktosefreie und vegane Produkte, ein großes Bio-Sortiment sowie Spezialitäten aus aller Welt zeichnen das Sortiment des neuen Standortes aus.

Ebenso viel Wert wie auf die Produktvielfalt legen die Noltes auf Kundenfreundlichkeit sowie die Wohlfühlatmosphäre im neuen Markt. Dieser präsentiert sich hell und kundenfreundlich, breite Gänge und ein modernes Design sorgen für ein angenehmes Ambiente. Gleich am Eingang erwartet die Kunden das Herzstück des Marktes, eine großzügige Obst- und Gemüseabteilung mit Produkten von Landwirten aus der Region wie beispielsweise von Klein, Jost und Emmelheinz.

Mit allerlei Köstlichkeiten präsentieren sich auch die neuen, großzügig gestalteten Bedientheken für Fleisch, Wurst, Käse und frischen Fisch. Hier gibt es ebenfalls viele Spezialitäten aus der Region, wie beispielsweise von der Metzgerei Frank Wiltmann sowie zahlreiche verschiedene Käsesorten wie Rheingauer Spätburgunder Tresterkäse oder Äppelwoi-Käse mit Blüten. Die Mitarbeiter geben ihr Fachwissen zur Herkunft der frischen Lebensmittel gerne weiter und verraten Tipps und Tricks zur Zubereitung. Im Markt frisch gerolltes Sushi gibt es von eat happy.

Zu einem guten Essen gehören auch die passenden Getränke. Diese finden die Kunden im integrierten Getränkemarkt mit Vinothek. Bei der großen Weinauswahl finden sich auch viele edle Tropfen aus dem Rheingau und Rheinhessen.

Um das Einkaufserlebnis perfekt zu machen, bietet EDEKA Nolte ein breites Serviceangebot. So verfügt der neue Markt unter anderem über eine Infokasse sowie Sitzmöbel vor dem Markt. Auf Wunsch können individuelle Präsentkörbe zusammengestellt oder für größere Festlichkeiten Aufschnittplatten bestellt werden. Der Markt ist montags bis samstags von 8 Uhr bis 20 Uhr geöffnet, es stehen rund 100 Parkplätze zur Verfügung.

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns.

Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.