Menü
Presse

Einzelhandel

EDEKA Johannsen feiert zwei Mal Neueröffnung

Am 1. November begrüßt EDEKA-Kaufmann Jürgen Johannsen seine Kunden im neuen EDEKA-Markt in Altenholz-Stift, Ostpreußenplatz 3. Mitte Dezember folgt die Eröffnung des zweiten Marktes in Altenholz am Erdbeerfeld.

01. November 2018 • Altenholz, Neumünster

Der Nahversorger in Altenholz-Stift bietet auf rund 750 Quadratmetern Verkaufsfläche nicht nur frisches Obst und Gemüse, sondern auch Fleisch- und Wurstwaren in Bedienung sowie einen großzügigen Käse SB-Tresen. Abgerundet wird das Angebot durch das Gettorfer Backhaus als Bäcker mit einem schönen Sitzbereich sowie einem Blumenshop und einer Änderungsschneiderei im Markt. Das Sortiment mit regionalen Produkten schätzen die Kunden, sei es beim Wocheneinkauf oder kurzem Abstecher vom nahen Sporthafen.

Auch der Markt im Erdbeerfeld nimmt Gestalt an. Hier entsteht noch bis Mitte Dezember ein frischeorientierter Vollsortimenter. Die Abteilungen Obst und Gemüse, Wein und Bio sowie die Salatbar mit frischen Snacks werden stark vergrößert. Die Backwaren werden hier ebenfalls vom Gettorfer Backhaus produziert. Der Bereich in der Vorkassenzone wird mit einem Sitzbereich und umfangreicherem Angebot erweitert.

EDEKA–Kaufmann Jürgen Johannsen spricht über die beiden Eröffnungen: „Die Kunden freuen sich, dass nach langer Zeit in beiden Märkten wieder bequem eingekauft werden kann. Am Ostpreußenplatz ist die Ladenzeile vor fast vier Jahren abgebrannt und am Erdbeerfeld haben wir während des Umbaus unseren Markt in ein Zelt verlegt. Dies ist nun vorbei und die Kunden erwartet ein umfangreiches, frisches Sortiment.“

EDEKA Nord hat ihren Sitz in Neumünster und ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 700 Märkten und einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 775.000 qm eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein.

Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. Mit einem Konzernumsatz von 2,9 Mrd. Euro im Jahr 2016 wird die führende Rolle als Nahversorger weiter gefestigt. Die Belieferung des Einzelhandels erfolgt aus den drei Logistikzentren Neumünster, Malchow und Zarrentin. Mit eigenen Produktionsbetrieben für Fleisch- und Wurstartikel sowie Backwaren garantiert EDEKA Nord „Frische für den Norden“.

Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute profilieren sich durch einen auf die Kundenbedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Sortimentsmix aus Marken, Eigenmarken und regionalen Produkten. Sie stehen für Lebensmittelqualität und Genuss. EDEKA Nord ist einer der größten Arbeitgeber im Norden mit rund 5.700 Beschäftigten und bildet im Groß- und Einzelhandel und in den Produktionsbetrieben mehr als 1.300 junge Menschen aus.