Menü
Presse

Einzelhandel  |  Produkte / Sortiment

EDEKA gibt Steuervorteile an Kunden weiter

Der EDEKA-Verbund begrüßt den Koalitionsbeschluss zur Senkung der Mehrwertsteuer. Der genossenschaftliche Verbund plant, die steuerlichen Vorteile vollumfänglich an die Kunden der rund 7.000 EDEKA-Märkte weiterzu­geben. In der aktuellen Situation kommt es mehr denn je darauf an, die Verbrau­cher zu entlasten und das Konsumklima in Deutschland zu stärken.

05. Juni 2020 • Hamburg

Vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020 soll in Deutschland ein reduzierter Mehrwert­steuersatz von 16 Prozent bzw. 5 Prozent gelten. Dies hat die Regierungskoalition diese Woche entschieden. Der reguläre Mehrwertsteuersatz soll dabei um 3 Prozent­punkte, der ermäßigte Steuersatz um 2 Prozentpunkte gesenkt werden. Dies bedeutet eine deutliche Entlastung der Verbraucher in Deutschland. „Für uns ist es selbst­ver­ständlich, die steuerlichen Vorteile in Form von günstigeren Preisen an unsere Kunden weiterzugeben“, so Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der Hamburger EDEKA-Zentrale. „Unsere Märkte zeichnen sich nicht nur durch Vielfalt und Frische aus, sondern auch durch ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis. Wir begrüßen die Maß­nahme der Regierung, weil sie einen deutlichen Konjunkturimpuls für Deutschland setzt und allen Bürgern etwas bringt.“

Mit dem Beschluss gehen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von EDEKA aller­dings auch erhebliche Mehrbelastungen einher, insbesondere bei der Artikelpflege und Preisauszeichnung in den Regalen. Nirgendwo ist die Angebotsvielfalt so groß wie in den EDEKA-Vollsortimentsmärkten: Sie führen im Schnitt rund 20.000 verschie­dene Produkte, darunter ein hoher Anteil frischer Lebensmittel aus regionaler Erzeu­gung. EDEKA spricht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den größten Dank für ihr herausragendes Engagement in den Zeiten der Corona-Pandemie aus.

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.700 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne „Wir ♥ Lebensmittel.“. Von hier erfolgen die Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele wie beispielsweise dem Schaffen durchgängiger IT-Strukturen oder zur Entwicklung zeitgemäßer Personalentwicklungs- und Qualifizierungskonzepte für den Einzelhandel. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft und rundet so das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2018 mit rund 11.300 Märkten und 376.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 53,6 Mrd. Euro. Mit rund 18.000 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.