Menü
Presse

Produktion & Logistik  |  Unternehmen

EDEKA Foodservice stellt Belieferung für Großverbraucher neu auf

EDEKA stellt das Großhandelsgeschäft für die Belieferung von Großverbrauchern neu auf. Dafür wird das nationale Zustellgeschäft in der deutschlandweit agierenden Gesellschaft EDEKA Foodservice gebündelt. Zielsetzung ist es, eine effiziente deutschlandweite Versorgung aller überregionalen und nationalen Kunden im Großverbraucher- und Gastro-Zustellgeschäft aus einer Hand zu gewährleisten. Kunden aus der Hotellerie, der Gastronomie und der Gemeinschaftsverpflegung profitieren damit zukünftig von einem deutlich verbesserten Leistungsangebot. Darüber hinaus wird das regionale Zustell- und Abholgeschäft der EDEKA-Regionen Minden-Hannover, Südwest und Nordbayern-Sachsen-Thüringen in das Unternehmen integriert.

16. Mai 2018 • Hamburg

Mit der Neuaufstellung verbunden sind deutliche Investitionen in Logistik, IT, Sortimente und Services. Die Optimierung des Logistiknetzes ermöglicht mehr Nähe zum Kunden und kürzere Lieferwege. National einheitliche, moderne IT-Systeme werden den Bestellprozess erheblich vereinfachen. Alle Kunden erhalten Zugriff auf ein umfangreiches und vielfältiges Kernsortiment, ergänzt durch regionale Highlights aus allen Sortimentsbereichen. Für die Beratung gilt der Anspruch, individuelle Lösungen zu entwickeln: Von maßgeschneiderten Services über digitale Leistungen bis zu innovativen Vertriebskonzepten zwischen Handel und Gastronomie für mehr Umsatz.

Das neue Unternehmen hat seinen Sitz in Offenburg, wo auch die Verwaltung angesiedelt ist. Logistik und Vertrieb werden zukünftig aus Minden gesteuert. Insgesamt wird der EDEKA Foodservice damit deutlich gestärkt, zukunftsfähig aufgestellt und insbesondere im Zustellgeschäft auf weiteres Wachstum ausgerichtet.

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.700 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne „Wir ♥ Lebensmittel.“. Von hier erfolgen die Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele wie beispielsweise dem Schaffen durchgängiger IT-Strukturen oder zur Entwicklung zeitgemäßer Personalentwicklungs- und Qualifizierungskonzepte für den Einzelhandel. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft und rundet so das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2018 mit rund 11.300 Märkten und 376.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 53,6 Mrd. Euro. Mit rund 18.000 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.