Menü
Presse

Einzelhandel

EDEKA Dörflinger eröffnet in den Sedelhöfen

Das Warten hat ein Ende: Am Donnerstag, 16. Juli 2020, öffnet der neue EDEKA-Markt in den Sedelhöfen erstmals seine Türen. Kaufmann Ralf Dörflinger und sein Team freuen sich, den Ulmern nun ihren Markt präsentieren zu können.

10. Juli 2020 • Ulm

Der neue Vollsortimenter bietet eine Auswahl von circa 22.500 Artikeln auf rund 2.100 Quadratmetern Verkaufsfläche. Damit möchte Ralf Dörflinger gemeinsam mit seinem Marktleiter Jürgen Gomoll und den 80 Mitarbeitern maßgeblich zur Nahversorgung in der Ulmer Stadtmitte und des daran angrenzenden Stadtgebiets beitragen. „Die Kunden sollen sich bei ihrem Einkauf bei uns wohlfühlen. Daher haben wir viel Wert auf eine kundenfreundliche Gestaltung des Marktes gelegt mit vielen Designelementen mit regionalem Bezug“, berichtet Ralf Dörflinger und ergänzt: „Bei uns sind unter anderem das Ulmer Münster, der Metzgerturm und natürlich Albert Einstein zu sehen.“

Zahlreiche Produkte aus der Region

Getreu seinem Motto „Bestes aus der Region“ bietet Ralf Dörflinger, der bereits zwei weitere Märkte in der Umgebung betreibt, eine Vielzahl an regionalen Produkten in seinem Markt an. Dazu zählen unter anderem je nach Saison Kartoffeln von Fischer aus Setzingen, Spargel von Mack aus Langenau, Erdbeeren von Zott aus Senden, Kaffee und Nüsse der Ulmer Firma Seeberger, Teigwaren von Settele, Joghurt der Hofmolkerei Mäckle aus Blaustein, Schokolade der Lanwehr Confiserie aus Illertissen, Teigwaren von GaumenschmausPasta aus Waltenhausen, Ölspezialitäten von Crudolio aus Erbach, Süßspeisen vom Café Alba aus Ulm und viele mehr. „Mit unserem breiten Angebot an Markenartikeln sowie EDEKA-Eigenmarken- und Discountartikeln möchten wir jeden Kunden ansprechen“, verspricht Dörflinger. „Besonders viel Freude macht es uns, die rund 1.000 Artikel umfassende Auswahl an Bio-Produkten, das individuelle Sortiment an internationalen Spezialitäten, an gluten-, laktosefreien und veganen Produkten sowie an Erzeugnissen aus der Region zusammenzustellen“, ergänzt er.

Wochenmarktflair mit Frischetheken und Beratung

Begrüßt werden die Marktbesucher von einer großen Auswahl an frischem Obst und Gemüse inklusive Salat- und Antipasti-Bar sowie einer Theke von EatHappy mit frisch zubereitetem Sushi. An den Bedienungstheken für Fleisch- und Wurstwaren, Käse sowie frischen Fisch finden die Kunden zahlreiche Spezialitäten, darunter auch hausgemachte Frischkäsezubereitungen. Die Mitarbeiter geben gerne Auskunft zur Herkunft der Produkte und verraten Tipps und Tricks zur Zubereitung. Zudem finden die Kunden dort ein kleines Bistro mit warmen Snacks und Mittagessen, das auch an gemütlichen Sitzgelegenheiten vor Ort verzehrt werden kann. Auf Vorbestellung hat das EDEKA Team außerdem Wurst- und Käseplatten sowie individuell zusammengestellte Geschenkkörbe im Angebot. Ein umfangreiches Sortiment bietet auch die Getränkeabteilung im Markt mit integrierter Vinothek. Darüber hinaus gibt es ein vielfältiges Sortiment an Haushaltswaren, Schreibwaren, Zeitschriften und Grußkarten.

Bonusprogramm und das bequeme Cashback-Verfahren

Kaufmann Ralf Dörflinger und sein Team legen großen Wert auf Kundenservice. Unter anderem gibt es eine Infotheke, Self-Scanning Kassen und kostenloses Kunden-WLAN im Markt. Zum erweiterten Serviceangebot zählen außerdem der Verkauf von Geschenkgutscheinen, das Deutschland Card-Bonusprogramm und die „Genuss +“-App. Mit ihr können die Marktbesucher nicht nur Treuepunkte sammeln und Coupons einlösen, sondern ihre Einkäufe vor Ort auch mit dem Smartphone bezahlen. Das bequeme CashBack-Verfahren bietet EDEKA Dörflinger ebenfalls an. Es ermöglicht den Kunden, sich ab einem Einkaufswert von 10 Euro an der Kasse Bargeld bis zu einem Betrag von 200 Euro auszahlen zu lassen. Der Markt hat montags bis samstags von 7 bis 22 Uhr geöffnet, für den bequemen Einkauf stehen rund 600 Tiefgaragenstellplätze zur Verfügung.

Verbund-Außenumsatz 2019: 9,1 Mrd. Euro

Mitarbeiter gesamt: rund 44.000 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Auszubildende gesamt: rund 2.850 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Absatzgebiet: Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Saarland, Süden von Hessen und Teile Bayerns