Menü
Presse

Einzelhandel

EDEKA Christensen kommt in die Kieler Innenstadt

Am kommenden Donnerstag, den 5. Dezember 2019, eröffnet der neue EDEKA-Markt von Kauffrau Angela Christensen in der Holstenstraße 55 in Kiel. Auf rund 500 Quadratmetern finden die Kunden ein rund 10.000 Artikel umfassendes Sortiment mit Fokus auf Convenience- und Snackartikel.

02. Dezember 2019 • Kiel, Neumünster

Die Neueröffnung des EDEKA-Marktes von Angela Christensen ist, neben städtischen Großprojekten wie dem Kleinen Kiel-Kanal oder der Neugestaltung des Bootshafens, Teil der Kieler Innenstadtentwicklung. Der Markt befindet sich in zentraler Lage in der Holstenstraße mit vielen Büroräumen und Einkaufsmöglichkeiten, direkt am Asmus-Bremer-Platz. Höhepunkte sind die Salat- und Suppenbar mit frischen im Markt produzierten Spezialitäten. Daneben werden viele verschiedene Convenience- und Snackartikel angeboten.

„Ich freue mich mit meinem Team an einem zweiten Standort durchzustarten“, berichtet Angela Christensen stolz. Die maritime Einrichtung des Marktes überzeugt auch auf technischer Seite. Moderne, verglaste Kühlmöbel, die an die nachhaltige CO2-Kälteanlage angeschlossen sind und LED-Beleuchtung verdeutlichen die nachhaltige Ausrichtung des Ladenbaus.

Die gebührte Kielerin Angela Christensen startete ihre Karriere im Einzelhandel im Jahr 1986 bei EDEKA in Kiel-Suchsdorf. Sie arbeitete viele Jahre als Abteilungsleiterin des Kassenbereiches. Im November 2004 machte sie sich mit einem EDEKA-Markt in Schleswig erfolgreich selbstständig. Dieser wurde in den vergangenen Jahren mehrmals umgebaut und modernisiert.

EDEKA Nord hat ihren Sitz in Neumünster und ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten und einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 780.000 qm eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein.

Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. Mit einem Konzernumsatz von 3,1 Mrd. Euro im Jahr 2018 wird die führende Rolle als Nahversorger weiter gefestigt. Die Belieferung des Einzelhandels erfolgt aus den drei Logistikzentren Neumünster, Malchow und Zarrentin. Mit eigenen Produktionsbetrieben für Fleisch- und Wurstartikel sowie Backwaren garantiert EDEKA Nord „Frische für den Norden“.

Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute profilieren sich durch einen auf die Kundenbedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Sortimentsmix aus Marken, Eigenmarken und regionalen Produkten. Sie stehen für Lebensmittelqualität und Genuss. EDEKA Nord ist einer der größten Arbeitgeber im Norden mit rund 5.600 Beschäftigten und bildet in Großhandel und Produktion rund 150 sowie im Einzelhandel rund 1.400 junge Menschen aus.