Menü
Presse

Einzelhandel

EDEKA Borsch eröffnet nach Umbau

Rund sieben Monate hat der Umbau gedauert: Nun öffnet der modernisierte und energetisch optimierte EDEKA-Markt in der Bonner Straße 35 in Kelberg am Mittwoch, 1. Dezember 2021, seine Türen.

24. November 2021 • Kelberg

Während der letzten Monate wurde in dem Lebensmittelgeschäft von EDEKA-Kaufmann Alfred Borsch unter anderem die Verkaufsfläche um circa 340 Quadratmeter erweitert. Auf nun rund 1.550 Quadratmetern finden die Kunden ein Sortiment von etwa 20.000 Artikeln. „Wir haben die Frischetheken für Fleisch und Wurst sowie Käse erneuert und Kühlregale mit Glastüren angeschafft“, erzählt Alfred Borsch. Gemeinsam mit Marktleiter Rainer Borsch und den aktuell 44 Mitarbeitenden freut er sich bereits darauf, den Kunden den neugestalteten Markt präsentieren zu können. Beim Markt, der montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr geöffnet hat, stehen den Kunden rund 90 Parkplätze zur Verfügung. Zum Vollsortimenter gehört außerdem eine Backwarentheke der Bäckerei „Die Lohners“, die Sitzplätze im Innen- und Außenbereich bietet.

Technisch auf dem neuesten Stand

Auch in Sachen Energieeffizienz wurde der bestehende Markt optimiert. „Da die Kälteerzeugung der größte Stromverbraucher eines Marktes ist, setzen wir hier künftig auf eine umweltschonende CO2-Kälteanlage“, erläutert der Kaufmann und ergänzt: „Bei der Kälteerzeugung für die Kühl- und Tiefkühlbereiche im Markt entsteht innerhalb des Kältekreislaufs Abwärme. Diese nutzen wir künftig durch effiziente Wärmerückgewinnungssystem ressourcenschonend zum Heizen und zur Warmwasserbereitung und können somit maßgeblich Heizenergie einsparen. In seinem Markt in Kelberg wird das System außerdem durch eine Wärmepumpe ergänzt. Gerade durch den Einsatz der Wärmepumpe zur Kühlung im Sommer kann somit weitere Energie eingespart werden. Um eine möglichst hohe Lichtausbeute bei geringem Energieeinsatz zu erhalten, setzt Alfred Borsch künftig auch bei der Beleuchtung auf nachhaltige Lösungen. Die Marktbeleuchtung wurde daher konsequent auf LED-Leuchtmittel umgerüstet. „Die durchschnittliche Energieeinsparung liegt bei etwa 10 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs und stellt damit nach den Maßnahmen in der Gewerbekälte und der Wärmerückgewinnung das zweitgrößte Einsparpotenzial dar“, erklärt Borsch. Neben der Energieeinsparung zeichnet sich die LED-Beleuchtung durch konstante Lichtfarbe, nahezu gleichbleibende Lichtqualität, gute Farbwiedergabe und eine sehr hohe Langlebigkeit von etwa 50.000 Brennstunden aus. Das von EDEKA Südwest zusätzlich installierte Energiemanagement- und Controlling-System im Markt unterstützt den Kaufmann dabei, energetische Abweichungen der technischen Anlagen frühzeitig zu erkennen. So können umgehend Gegenmaßnahmen eingeleitet und in der Konsequenz dauerhaft Strom- und Wärmeenergie eingespart werden.

Kaufmann setzt auf Produkte aus der Region

„Frisch. Regional. Familiär“ lautet das Motto von Kaufmann Alfred Borsch, der eng mit der Region verbunden ist. Bereits seit Oktober 1981 ist er in Kelberg tätig, sechs Jahre später hat er sich dort mit dem eigenen Markt einen Traum erfüllt und selbstständig gemacht. Am Herzen liegt ihm daher auch die regionale Ausprägung des Sortiments mit vielen Produkten aus der Umgebung. Unter anderem gibt es Eier und Nudeln vom Geflügelhof Janshen, Hamper Wurstkonserven, Molkereiprodukte vom Engelshof, Käse von der Hofkäserei Gröner, regionale Spezialitäten vom Landgasthof Janshen, Freilandeier vom Lenzenhof, Ziegenkäse vom Vulkanhof Gillenfeld, Kaffee von der Dauner Kaffeerösterei und Speisekartoffeln von Odenthal. Besonderer Wert wird außerdem auf die Auswahl an Bio-Produkten, das individuelle Sortiment an internationalen Spezialitäten sowie an gluten-, laktosefreien und veganen Produkten gelegt.

Wochenmarktflair mit Frischetheken und Beratung

Begrüßt werden die Marktbesucher in Kelberg von einer großen Auswahl an frischem Obst und Gemüse. An den Bedienungstheken für Fleisch, Wurst und Käse finden die Kunden zahlreiche Spezialitäten, darunter auch hausgemachte Frischkäsezubereitungen. Die Mitarbeitenden geben gerne Auskunft zur Herkunft der Produkte und verraten Tipps und Tricks zur Zubereitung. Auf Vorbestellung hat das Markt-Team u.a. Wurst- und Käseplatten sowie individuell zusammengestellte Geschenkkörbe im Angebot.

Bonusprogramm und Bezahlen per Smartphone

Alfred Borsch und sein Team legen großen Wert auf Kundenservice. Unter anderem gibt es einen Lieferservice, eine Infokasse, Kundentoiletten sowie einen kostenlosen Taxiruf. Zum erweiterten Serviceangebot des Markts zählen der Verkauf von Geschenkgutscheinen, das Deutschland Card-Bonusprogramm und die EDEKA-App. Mit ihr können nicht nur Treuepunkte gesammelt und Coupons eingelöst, sondern Einkäufe vor Ort auch mit dem Smartphone bezahlt werden. Das bequeme Cashback-Verfahren bietet EDEKA Borsch ebenfalls an. Es ermöglicht den Kundinnen und Kunden, sich ab einem Einkaufswert von 10 Euro an der Kasse Bargeld bis zu einem Betrag von 200 Euro auszahlen zu lassen.

Verbund-Außenumsatz 2019: 9,1 Mrd. Euro

Mitarbeiter gesamt: rund 44.000 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Auszubildende gesamt: rund 2.850 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Absatzgebiet: Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Saarland, Süden von Hessen und Teile Bayerns

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher

Christhard Deutscher

Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation

EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH