Menü
Presse

Verantwortung

Die Feuerwehr-Mettwurst kommt zurück

Am 1. Oktober 2019 startet EDEKA Nord die bereits neunte Feuerwehr-Mettwurst-Aktion. Dann wird die beliebte Wurst wieder bis zum 31. Dezember in den rund 670 EDEKA-Märkten und Marktkauf-Häusern in Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und dem nördlichen Niedersachsen sowie Brandenburg erhältlich sein. Ein Euro jeder verkauften Wurst geht an die fünf norddeutschen Landesfeuerwehrverbände, denn: Mit ihrem Einsatz für das Gemeinwohl bilden die Freiwilligen Feuerwehren das Rückgrat der zivilen Gefahrenabwehr. Täglich sorgen beispielsweise knapp 50.000 Frauen und Männer ehrenamtlich für die Sicherheit in Schleswig-Holstein. Damit das so bleibt und der Nachwuchs für die engagierten Einsatzabteilungen nicht ausbleibt, sind die Freiwilligen Feuerwehren auf Unterstützung aus der Gesellschaft angewiesen.

24. September 2019 • Neumünster

„Mit dieser Aktion sichern wir jedes Jahr ein Stück Heimat! Gerade die Freiwilligen Feuerwehren sind auf Hilfe angewiesen und mit der Feuerwehr-Mettwurst konnten wir bereits rund 485.000 Euro für unsere Freunde und Helfer generieren“, erläuterte Martin Steinmetz. Mit den Geldern werden u. a. die Nachwuchswerbung und Bildungsangebote für junge Feuerwehrleute und Jugendfeuerwehrangehörige finanziert.

Auch der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages Klaus Schlie hat bereits seine Unterstützung zugesagt und wird im Dezember einige EDEKA-Märkte und Feuerwehren besuchen. Genaue Termine werden im November bekannt gegeben.

EDEKA Nord ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten, einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 790.000 Quadratmetern und einem Konzernumsatz von 3,1 Mrd. Euro eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein. Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. EDEKA Nord ist mit 4.400 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber in Norddeutschland.