Menü
Presse

Einzelhandel  |  Produkte / Sortiment  |  Unternehmen

Deutscher Frucht Preis 2022: Vier EDEKA-Märkte ausgezeichnet

EDEKA punktet bei Sortimentsvielfalt, Regionalität, Warenpräsentation und Beratungskompetenz

EDEKA Fruchtkontor und regionaler EDEKA-Großhandel sorgen für beste Qualität und kurze Wege

13. Mai 2022 • Hamburg

Auch in diesem Jahr freut sich EDEKA wieder über die Auszeichnung mit dem Deutschen Frucht Preis. Auf nationaler Ebene überzeug­ten EDEKA Stiegler aus Frankenthal (Pfalz) in der Kategorie „Supermarkt“ und EDEKA Honsel in Dorsten (Nordrhein-Westfalen) in der Kategorie „Super­markt klein“. Weitere Siege auf Landesebene verbuchten das EDEKA Center Cramer in Langenhagen (Niedersachsen) und der EDEKA Rees Frischemarkt in Karls­ruhe (Baden-Württemberg).

„Unsere Obst- und Gemüse-Abteilungen stehen für Vielfalt, Frische und Regionalität. Und das zu fairen und guten Preisen“, so Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA-Zentrale. „Daher freue ich mich besonders über diese erneute Auszeichnung und gratuliere den Gewinnermärkten.“ EDEKA setzt bei Obst und Gemüse seit Jahr­zehnten auf direkte Beziehungen zu Erzeuger:innen in Deutschland und der Welt. Dank seines dichten Logistik-Netzwerks kommen die erntefrischen Produkte auf dem kürzesten Weg in die Regale der EDEKA-Märkte.

Für die verbundweite Beschaffung von Obst und Gemüse ist das EDEKA Fruchtkontor mit seinen acht Standorten und vier Reifereien in Deutschland, Spanien, Italien und den Niederlanden zuständig. Gemeinsam mit den Waren- und Vertriebsexperten der sieben regionalen EDEKA-Großhandelsbetriebe sorgt das Fruchtkontor für jederzeit höchste Qualitäts- und Frischestandards in den Märkten der rund 3.500 selbststän­digen Kaufleute. Rund die Hälfte aller Lieferanten des EDEKA Fruchtkontors hat ihren Sitz in Deutschland. Zudem importiert es verschiedenste Obst- und Gemüse-Produkte aus weltweit über 80 Ländern. Die Besonderheit: Das EDEKA Fruchtkontor kauft Ware nicht über Exporteure oder Agenten, sondern arbeitet direkt mit über 1.000 Produzen­ten in mehr als 81 Ländern zusammen.

Deutscher Frucht Preis

Seit mehr als 25 Jahren zeichnet das Fachmagazin „RUNDSCHAU für den Lebens­mittelhandel" zusammen mit dem „Fruchthandel Magazin" beste Obst- und Gemüse Abteilungen aus. Eine Fachjury bewertet die Teilnehmer:innen anhand umfangreicher Kriterien wie Sortimentsvielfalt, Anteil regionaler Erzeugnisse, Warenpräsentation sowie Beratung vor Ort. Schirmherr des Preises ist das Bundesministerium für Ernäh­rung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.500 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne "Wir ♥ Lebensmittel" und gibt vielfältige Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft. Fachhandelsformate wie BUDNI oder NATURKIND, die Kooperation mit online-basierten Lieferdiensten wie Picnic und das Großverbrauchergeschäft mit dem EDEKA Foodservice runden das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2021 mit über 11.100 Märkten und 404.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 62,7 Mrd. Euro. Mit 19.870 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.