Menü
Presse

Karriere  |  Unternehmen

Blau-gelber Karrierestart - EDEKA Südbayern begrüßt 210 zusätzliche Azubis

· Großes „Hallo!“ am übernommenen Logistik-Standort Eching

· Junge Leute machen sich erstes Bild vom neuen Arbeitgeber

01. September 2017 • Gaimersheim

Zum offiziellen Ausbildungsbeginn am 1. September heißt die EDEKA Südbayern dieses Jahr 210 zusätzliche Auszubildende in ihren Reihen willkommen. Die Berufsanfänger hatten sich ursprünglich bei Kaiser’sTengelmann um ihre Ausbildungsplätze beworben. Mit dem gesellschaftsrechtlichen Übergang des Unternehmens an die EDEKA Südbayern zum 1. Oktober 2017 starten die jungen Leute jetzt aber als EDEKAner in ihr Berufsleben und somit in die vielfältige Welt des Lebensmittelhandels. Insgesamt gehen 2017 unternehmensweit rund 610 neue Azubis an den Start.

„Sie haben sich für eine zukunftssichere, interessante und abwechslungsreiche Branche entschieden“, begrüßte Lothar Odenbach, Geschäftsführer der EDEKA-Tochter NK Südfilialen GmbH, die Jungen und Mädchen im Rahmen der offiziellen Einführungsveranstaltung am vor kurzem übernommenen Logistik-Standort im oberbayerischen Eching. „Die EDEKA Südbayern freut sich auf Sie! Denn qualifizierte Nachwuchsförderung wird bei uns groß geschrieben.“

Bei dem Begrüßungsevent ging es für die jungen Leute vor allem darum, sich ein erstes Bild von ihrem neuen Arbeitgeber machen zu können. Die Schulabgänger erfuhren gleich zu Beginn ihrer Ausbildung viel Neues über die Komplexität des Handels mit Lebensmitteln. Sie erhielten zudem Einblicke in den Sortimentsaufbau der EDEKA Südbayern und erlebten vor Ort, woher die Lebensmittel geliefert werden, die sie zukünftig in den EDEKA-Märkten verkaufen werden.

Eigeninitiative sichert attraktive Perspektiven

Die 210 neuen EDEKA-Azubis erwartet nun ein umfangreiches Ausbildungsprogramm, das mit 35 innerbetrieblichen Seminar-Angeboten etwa doppelt so viele Themenfelder anbietet, als zuvor Kaiser’sTengelmann. Die fachlichen Inhalte werden häufig in praxisnahen Schulungen – beispielsweise an den Frischetheken der EDEKA-Märkte – von einem erfahrenen Trainer-Team vermittelt. Darüber hinaus stehen den angehenden Fachkräften auch zertifizierte Coaches zur Entwicklung ihrer Persönlichkeit zur Seite.

In seiner Begrüßungsrede ermutigte Lothar Odenbach den EDEKA-Nachwuchs, die Berufsausbildung mit viel Eigeninitiative zu gestalten: „Engagieren Sie sich, stellen Sie Fragen, machen Sie Vorschläge und entwickeln Sie im Tagesgeschäft eigene Ideen. Dann stehen Ihnen bei uns alle Türen offen.“ Jungen Menschen böten sich bei der EDEKA Südbayern zahlreiche Möglichkeiten, früh Verantwortung und auch Führungsaufgaben zu übernehmen, so Odenbach weiter. „Nutzen Sie diese attraktiven Karrierechancen für sich!“

Die EDEKA Südbayern Handels Stiftung & Co. KG mit Sitz in Gaimersheim bei Ingolstadt ist mit einem Gesamtjahresumsatz von mehr als 4,78 Milliarden Euro im Jahr 2018 die Nummer Eins unter den Einzelhandelsunternehmen im südbayerischen Raum. Zum Unternehmen gehören auch die Produktionsbetriebe Südbayerische Fleischwaren GmbH und die Backstube Wünsche GmbH sowie das Shopping- und Entertainmentcenter WestPark in Ingolstadt. Einschließlich der selbständigen Einzelhandelsbetriebe bietet der Unternehmensverbund EDEKA Südbayern Arbeitsplätze für insgesamt rund 26.000 Menschen, darunter etwa 1.500 Auszubildende. Aus seinen Logistikzentren in Eching, Gaimersheim, Landsberg/Lech, Straubing und Trostberg versorgt das Unternehmen über 1.260 EDEKA-Märkte mit hochwertigen Lebensmitteln. 959 der Super- und Verbrauchermärkte werden durch rd. 740 selbständige Einzelhändlerinnen und Einzelhändler geführt. Die übrigen werden von drei 100-prozentigen Tochtergesellschaften der EDEKA Südbayern in Eigenregie betrieben (Neukauf Südbayern GmbH, EDEKA SB-Warenhausgesellschaft Südbayern mbH, Marktkauf Südbayern GmbH). Zudem vereint die 100-prozentige Tochter, die Union SB-Großmarkt Südbayern GmbH, den Zustelldienst für gewerbliche Großkunden und das C+C-Abholgeschäft unter ihrem Dach.