Menü
Presse

Unternehmen

Bestell-Apps von EDEKA Südwest setzen auf Bluecode

Ab sofort können Nutzer:innen verschiedener Bestell-Apps von EDEKA Südwest mit Bluecode bezahlen. Mit den Apps „Markt-Bäckerei“ für Kund:innen von Backwarentheken sowie der „Frühstücks-App“ für Mitarbeiter:innen können Frühstück und Snacks bequem bestellt und mittels Bluecode im Voraus bezahlt werden. Die Zusammenarbeit ermöglichte die First Cash Solution GmbH, ein Tochterunternehmen der Volksbank eG – Die Gestalterbank.

23. Dezember 2021 • Offenburg

In Bestell-Apps von EDEKA Südwest, der zweitgrößten Regionalgesellschaft im nationalen EDEKA-Verbund, kann ab sofort mit Bluecode bezahlt werden. Bluecode wird in zwei Apps integriert: Mit der Anwendung „Markt-Bäckerei“ der Bäckereien im Verbund von EDEKA Südwest können Kund:innen ganz komfortabel Backwaren und Snacks mobil bestellen und anschließend in einer der teilnehmenden Verkaufsstellen im Südwesten Deutschlands zum gewünschten Zeitpunkt abholen. Mit der „Frühstücks-App“ können EDEKA-Mitarbeiter:innen demnächst ihr Frühstück in der Kantine einfach vorbestellen. Beide Apps haben eines gemeinsam: Mit Bluecode können Bestellungen bequem im Voraus bargeldlos bezahlt werden. Die Basis für diese Zusammenarbeit legte die Volksbank eG – Die Gestalterbank mit ihren Experten der First Cash Solution: „Es ist uns wichtig, dass innovative Bezahlmöglichkeiten unseren Wirtschaftsraum stärken und wir den digitalen Wandel proaktiv mit unseren Partnern gestalten. Deshalb freuen wir uns sehr, dass EDEKA und Bluecode diese gemeinsame Payment-Lösung realisieren,“ sagt Markus Dauber, Co-Vorstandsvorsitzender der Volksbank eG - Die Gestalterbank. Bluecode ist einer der führenden Anbieter innovativer Bezahlmethoden in Deutschland und bietet Nutzer:innen eine Bezahlmöglichkeit, für die sie weder eine Kredit- oder Debitkarte noch Bargeld benötigen.

Mehrwertservices und sicheres Bezahlen mit Bluecode

Bluecode macht bargeldloses Bezahlen in Kombination mit Mehrwertservices wie Rabatten, Gewinnspielen und Bonuspunkten möglich. Da Bluecode direkt in die EDEKA Südwest-Apps integriert ist, müssen Nutzer:innen nicht in eine andere App wechseln, um den Bezahlvorgang abzuschließen – die Apps werden damit zu Bestell- und Bezahlapps. „EDEKA Südwest integriert Bluecode in die eigene App“, erklärt Christian Pirkner, Bluecode-CEO, und erläutert weiter: „Damit wird das Bezahlen für die Nutzer:innen noch bequemer und einfacher und bringt so viele Vorteile beim Frühstücks- oder Snack-Einkauf. Allen voran bietet EDEKA Südwest nun den gesamten Bestell- und Bezahlvorgang in nur einer einzigen App.“ Darüber hinaus ist Bluecode ein rein europäisches Bezahl-System. Transaktionen kommen ohne transatlantische Anbieter aus, was vor allem einen Kostenvorteil für die Herausgeber der Apps bringt. „Es war uns von Anfang an wichtig, den Nutzern unserer Apps bequeme Bestell- und Bezahlerfahrung zu bieten. Das ist uns mit Bluecode gelungen. Darüber hinaus schätzen wir die Zusammenarbeit mit Partnern aus der Region und es freut uns, hier auf eine Kooperation mit Akteuren aus unserem näheren Umfeld bauen zu können“, kommentiert Rainer Huber, Vorsitzender der Geschäftsführung von EDEKA Südwest.

So funktioniert das Bezahlen mit Bluecode

Bluecode ist direkt in die Anwendungen „Markt-Bäckerei“ und „Frühstücks-App“ integriert. Nutzer:innen bestellen ihre gewünschten Waren in der App und bezahlen sie entweder bar vor Ort oder im Voraus per Bluecode. Die Bluecode-Zahlfunktion wird durch die Nutzer:in aktiviert und bestätigt sowie anonym mit dem eigenen Girokonto verknüpft. Danach können sämtliche Bestellungen per Bluecode im Voraus bezahlt werden. Dazu müssen Nutzer:innen beim Bestellabschluss lediglich Bluecode als Bezahlmethode wählen, die Zahlung per PIN oder mittels biometrischer Daten bestätigen und abschließen. Der Betrag wird automatisch vom eigenen Girokonto abgebucht. Danach muss nur noch das Frühstück frisch in der Verkaufsstelle oder Kantine abgeholt werden.

Über Bluecode
Bluecode ist die europäische Payment-Lösung, die bargeldloses Bezahlen per Smartphone und Smartwatch (iOS & Android) ermöglicht. Zusätzlich werden Value Added Services (digitale Mehrwertservices) in Apps in Kooperation mit Banken, Sparkassen und Händlern angeboten. Das smarte, hochsichere Bezahlverfahren funktioniert mit jedem Girokonto auf Basis des europäisch-blauen Codes, der einmalig und einzigartig ist. Zusätzlich ist Bluecode mit anderen Übertragungstechnologien kompatibel. Bluecode basiert auf einer Hochtechnologie-Lösung. Höchste Datensicherheit für Konsument:innen, Händler, Banken und Sparkassen ist gegeben. Namhafte europäische Banken und Sparkassen vorwiegend in Österreich und Deutschland, führende Händler (u.a. Müller, Rossmann, Globus-Gruppe, Konsum, REWE International-Töchter Billa, Billa Plus und Bipa, Spar Österreich-Gruppe) sowie Stadien und Arenen (u.a. TSG Hoffenheim, SAP Arena Adler Mannheim, 1. FC Köln, FC Augsburg) sind Netzwerk-Partner von Bluecode. Das Hopp Family Office unterstützt die Expansion von Bluecode als einer von mehreren Lead-Investoren. Mehr Informationen unter: www.bluecode.com

Über die Volksbank eG – Die Gestalterbank / First Cash Solution GmbH
Die Volksbank eG – Die Gestalterbank mit Sitz in Offenburg und Villingen-Schwenningen ist mit einer Bilanzsumme von über 10 Mrd. Euro die größte Volksbank in Baden-Württemberg und TOP 5 in Deutschland. Mit ihrem Tochterunternehmen, der First Cash Solution GmbH, bietet sie als eigenständiger Acquirer und Zahlungsdienstleister branchenspezifische Bezahllösungen für den stationären, digitalen Vertrieb ihrer Kunden – und dies mit der Solidität und den Werten der Volksbank. Innovative Bargeldlogistiklösungen zählen genauso zum Angebot wie InApp-Lösungen. Die damit verbundene Integration von Payment- und Mehrwertlösungen in digitale Plattformgeschäftsmodelle erweitern nicht nur Benutzerfreundlichkeit und die Möglichkeiten in der Interaktion mit den Kunden, sondern können die Basis für neue Geschäftsmodelle im B2B-Geschäft sein. Gemeinsam mit den anderen Tochterunternehmen der Volksbank-Payment-Group verfügen die rund 300 Zukunftsgestalter der Payment-Group über rd. 30 Jahre Erfahrung im Bereich Payment-Solutions.

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher

Christhard Deutscher

Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation

EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH