Menü
Presse

Unternehmen

Bahn frei für EDEKA Ice-Arena

Der Adventszauber kehrt nun auch in Marktredwitz ein. Im stimmungsvoll beleuchteten Stadtpark eröffnet Marktredwitz heute den Weihnachtsmarkt sowie erstmals auch eine Kunsteisbahn – das Highlight des Adventszaubers. Für das kostenintensive Projekt konnte die Stadt die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen als Hauptsponsor aktivieren.

28. November 2019 • Marktredwitz, Rottendorf

Eisvergnügen pur
Auf einer Fläche von 300 m² mit 12 x 25 Metern bietet die Eisbahn ein einzigartiges Wintervergnügen für Groß und Klein bei freiem Eintritt. Dank eines Kälteaggregats kann die Eisbahn witterungsunabhängig bis mindestens 19.01.2020, voraussichtlich sogar bis Mitte Februar genutzt werden.„Wir freuen uns, dass wir diese Partnerschaft mit der Stadt Marktredwitz eingehen durften und wünschen allen Marktredwitzern und ihren Gästen ein unfallfreies Eisvergnügen“ so EDEKA-Vorstand Sebastian Kohrmann.

Fest verwachsen
Die Exklusiv-Partnerschaft kommt nicht von ungefähr – Marktredwitz ist seit über 50 Jahren für die Regionalgesellschaft ein wichtiger strategischer Logistik-Standort.EDEKA möchte auch in Zukunft im wahrsten Sinne des Wortes auf Marktredwitz bauen.
Die Gruppe würde sich gerne am bestehenden Logistikstandort mit einem neuen Zentrallager für die nächsten Generationen und für die rund 450 Mitarbeiter zukunftssicher aufstellen. Derzeit läuft das Bebauungsplanverfahren. Kohrmann hofft, „dass das Verfahren einen positiven Ausgang haben wird und wir in 2020 die Baugenehmigung erhalten.“

Bis es so weit ist, freut sich die Regionalgesellschaft, dass die Stadt ihren Bewohnern ein freies Eislaufen im Park bei Kinderpunsch, Tee und Glühwein ermöglicht und so Besucher über die Grenzen der Stadt hinaus anzieht.

Die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen ist eine von sieben regionalen Unternehmensgruppen des genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbundes. Die Genossenschaft als Keimzelle der Unternehmensgruppe wurde vor 110 Jahren (im Jahr 1912) gegründet und ist heute Großhandlung und Konzeptgeberin für rund 868 Einzelhandelsmärkte der Marken „EDEKA“, „E center“, „Marktkauf“ und „diska“ in Franken, der Oberpfalz, Sachsen, Thüringen und dem nördlichen Baden-Württemberg. Zudem betreibt sie mit der Tochterfirma FRANKEN-GUT zwei Produktionsbetriebe für Fleisch- und Wurstwaren. Gemeinsam mit den selbstständigen EDEKA-Einzelhändlern erzielte die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen im Jahr 2021 gemeinsam mit dem selbstständigen Einzelhandel einen Verbundumsatz von 4,8 Mrd. Euro und beschäftigt rund 50.000 Mitarbeitende und 1.400 Auszubildende. Sie ist somit einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region. Die drei geschäftsführenden Vorstände Sebastian Kohrmann (geb. 1983, Vorstandssprecher), Rainer Kämpgen (geb. 1962 u. a. Logistikvorstand) und Gert Lehmann (geb. 1972, u. a. Ressort Warengeschäft) leiten die Geschäfte der Unternehmensgruppe. Der Aufsichtsratsvorsitzende ist der EDEKA-Kaufmann und Inhaber mehrerer EDEKA-Märkte in der Oberpfalz Stefan Legat.

Ihr Kontakt

Stefanie Schmitt

Stefanie Schmitt

Vorstandsassistenz, Unternehmenskommunikation

EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen Stiftung & Co. KG