Menü
Presse

Produktion & Logistik  |  Verantwortung

Auszeichnung für Regionalprogramm Hofglück

Markenfleischprogramm von EDEKA Südwest erhält Regional-Star

• Preisverleihung auf der Grünen Woche in Berlin
• Fokus auf Regionalität und Tierwohlaspekte
• Programm vereint mehr als 70 landwirtschaftliche Betriebe der Region

31. Januar 2024 • Offenburg

Bettina Röttig, Redakteurin Lebensmittel Praxis, überreichte die Auszeichnung auf der Grünen Woche in Berlin an Axel Lienhard, Marketing Produktionsbetriebe EDEKA Südwest. Foto: Fritz Frech

Mit dem Markenfleischprogramm Hofglück war EDEKA Südwest 2013 Partner der ersten Stunde des Tierschutzlabels „Für Mehr Tierschutz“ des Deutschen Tierschutzbunds und setzte gemeinsam mit Betrieben der regionalen Landwirtschaft einen neuen Impuls, größere Kundenkreise für Fleisch- und Wurstwaren aus einer Tierhaltung mit höheren Tierwohlkriterien zu gewinnen. Vergangene Woche wurde das Programm für Schweinefleisch und Geflügel beim Wettbewerb Regional-Star 2024 mit dem ersten Platz in der Kategorie Verarbeitung (Konzepte zum Aufbau regionaler Verarbeitungsstrukturen und Prozesse) gewürdigt. Die Regional-Stars werden seit 2015 vom Branchenmagazin Lebensmittel Praxis und der Internationalen Grünen Woche Berlin jährlich im Januar in den vier Kategorien „Produktinnovation“, „Handelskooperation“, „Verarbeitung“ und „Marketing“ verliehen. Die Preisträger werden von einer Jury aus Lebensmittel- und Nachhaltigkeits-Experten in einem mehrstufigen Auswahlprozess ermittelt.

„Diese Auszeichnung gilt allen Beteiligten des Programms. Ich danke vor allem auch den mehr als 70 teilnehmenden landwirtschaftlichen Betrieben, denn Investition in mehr Tierwohl erfordert Mut, Unternehmergeist und insbesondere Überzeugung“, so Axel Lienhard, der den Preis in Berlin entgegennahm und bei EDEKA Südwest das Marketing für die Produktionsbetriebe verantwortet. Jürgen Mäder, Vorstand EDEKA Südwest ergänzt: „Das Programm stärkt die Zukunftsfähigkeit der Nutztierhaltung in der Region. Die Auszeichnung ist ein wichtiges Signal für uns und unterstreicht, dass wir mit Hofglück die richtige Bewegung in Gang gesetzt haben. Wir haben eine Lücke zwischen Fleisch- und Wurstwaren aus der klassischen Tierhaltung und Artikeln in Bio-Qualität geschlossen. Es freut uns, dass wir in all den Jahren kontinuierlich neue landwirtschaftliche Betriebe bei uns in der Region für das Programm gewinnen und immer mehr Kundinnen und Kunden von den Vorzügen des Programms überzeugen konnten. Dafür ist es wichtig, die Verbraucherinnen und Verbraucher kontinuierlich über die Tierwohl- und Nachhaltigkeitsaspekte zu informieren, beispielsweise durch die persönliche Verkaufsberatung an der Bedientheke im Markt.“

Mehr als 70 landwirtschaftliche Betriebe – rund 140 Artikel

Das Hofglück-Sortiment umfasst Fleisch und Fleischerzeugnisse vom Schwein und vom Geflügel, derzeit insgesamt rund 140 Artikel. Hierzu zählen unter anderem Lyoner, Leberwurst, Schinken und Grillwürste mit Schweinefleisch ebenso wie in handwerklicher Tradition gefertigte Maultaschen. Angeboten werden Hofglück-Artikel sowohl an den Bedientheken als auch in den Selbstbedienungs-Regalen zahlreicher EDEKA-Märkte im Südwesten. Auch von Großverbrauchern wie Kantinen werden Hofglück-Produkte bezogen. Alle Produkte des Programms sind mit zwei von zwei möglichen Sternen des Tierschutzlabels „Für Mehr Tierschutz“ gekennzeichnet und tragen die höchste Stufe 4 der Kennzeichnung „Haltungsform“, analog zu Bio-Fleisch. Auf den teilnehmenden Höfen stehen die Schweine auf frischem Stroh, das ihnen auch als Beschäftigungsmaterial dient, und erhalten gentechnikfreies Futter. Dieses und die ausschließlich regionale Vermarktung sorgen für kurze Transportwege und schonen die Umwelt. Die Schlachtung erfolgt ebenfalls in der Region. Die Mastschweine haben doppelt so viel Platz wie in konventionellen Ställen und einen Auslauf. Außerdem gibt es Vorgaben an die Haltung von Ferkeln, Sauen und Ebern, um auch hier ein höheres Tierschutzniveau zu erreichen. Auch die Masthähnchen haben in den Ställen deutlich mehr Platz als gesetzlich vorgeschrieben sowie darüber hinaus Sitzstangen und Beschäftigungsmaterial, einen Wintergarten und großen Grün-Auslauf.

Weitere Informationen zu Hofglück unter https://suedwestfleisch.de/qualitaetsmarken/unsere-marken/hofglueck/

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist eine von insgesamt sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2022 einen Verbund-Außenumsatz von 10,3 Milliarden Euro. Mit rund 1.130 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, die Bäckereigruppe Backkultur, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke „Unsere Heimat – echt & gut“ arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 47.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in rund 40 Berufsbildern einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher

Christhard Deutscher

Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation

EDEKA Südwest Stiftung & Co. KG