Menü
Presse

Einzelhandel

Ausgezeichnet tiefgekühlt

Gleich zwei Märkte des EDEKA-Verbunds im Südwesten wurden bei der Gala Tiefkühl-Star 2022 am 6. September im Kölner Festhaus Flora geehrt. Hieber's Frische Center KG im südbadischen Müllheim setzte sich in der Kategorie 2.500 bis 5.000 qm gegen die Konkurrenz durch. Das E center Stiegler in Speyer gehörte zu den drei nominierten Händlern in der Kategorie ab 5.000 qm.

16. September 2022 • Offenburg

V.l.n.r.: Andrea Kurtz (Lebensmittel Praxis), Doreen Janz (Marktleiterin Hieber's Frische Center KG Müllheim), Marie-Claude Kohler (Abteilungsleiterin Tiefkühl Hieber's Frische Center KG Müllheim), Karsten Pabst (Geschäftsführender Gesellschafter Hieber's Frische Center KG), Dr. Sabine Eichner (Geschäftsführerin Deutsches Tiefkühlinstitut e.V.).

„Wir gratulieren Hieber's Frische Center KG und EDEKA Stiegler sowie den Teams der beiden Märkte und sehen die Auszeichnungen als Bestätigung für die Warenkompetenz und Servicequalität unseres gesamten Unternehmensverbunds“, so Rainer Huber, Sprecher des Vorstands EDEKA Südwest. Beim Branchenwettbewerb Tiefkühl-Star werden jährlich die besten Tiefkühlabteilungen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel gekürt. Veranstalter sind das Deutsche Tiefkühlinstitut, der Verband der Tiefkühlwirtschaft, und die Fachzeitschrift Lebensmittel Praxis. Prämiert werden herausragende Tiefkühl-Abteilungen im Handel, die optimal auf die Kundenbedürfnisse vorbereitet sind und das Potenzial von Tiefkühlkost innovativ präsentieren. Die prämierten Abteilungen sollen Mitbewerber im Handel zur Nachahmung anregen und die Qualität der Tiefkühl-Warenpräsentation im Lebensmittelhandel fördern.

Jury wertet Inkognito-Marktbesuche aus

Die Jury, bestehend aus Branchenexpertinnen und -experten, bewertet neben dem Faktor Wirtschaftlichkeit unter anderem die Orientierungsmöglichkeiten im Markt, die Tiefe und Breite des Sortiments. Die Präsentation der Tiefkühlabteilung insgesamt und innovative, kreative Ideen stellen wichtige Kriterien dar. Neben Dossiers wertet die Jury auch Fotos und Berichte von Inkognito-Besuchen der Märkte durch die Redaktion der Lebensmittel Praxis aus.

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher

Christhard Deutscher

Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation

EDEKA Südwest Stiftung & Co. KG