Menü
Presse

Karriere

Ausbildungsstart bei EDEKA Rhein-Ruhr - 44 neue Schulabgänger starten durch

Aufgeregte Spannung liegt in der Luft als am Donnerstag 44 Schulabgänger zum Start ihrer Ausbildung bei EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr im Rahmen einer zweitägigen Willkommensveranstaltung in der Jugendherberge Duisburg Sportpark von Vertretern des Unternehmens herzlich begrüßt wurden.

01. August 2019 • Duisburg, Frechen, Hamm, Meckenheim, Moers, Oberhausen

44 Schulabgänger starten ihre Ausbildung bei EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr.

„Wir möchten die Kompetenz im eigenen Unternehmen ausbauen und halten. Auch deshalb bieten wir im Großhandel so vielen Schulabgängern in sieben verschiedenen Ausbildungsberufen die Möglichkeit, ihren Weg bei EDEKA zu gehen“, sagte Peter Wagener, Geschäftsführer der EDEKA Rhein-Ruhr.

In den verschiedenen Berufsfeldern lernen die Nachwuchstalente unterschiedliche Abteilungen kennen. Die Ausbildung absolvieren sie je nach Berufsbild in der Verwaltung des Großhandels in Moers oder an einem von sechs Lagerstandorten des Unternehmens in Meckenheim, Hamm-Hafen, Hamm-Rhynern, Oberhausen, Moers oder Frechen.

Im Lagerbereich werden elf zukünftige Berufskraftfahrer, 17 Fachlageristen, sieben Fachkräfte für Lagerlogistik und ein KFZ-Mechatroniker eingestellt. Die Verwaltung in Moers beschäftigt nun vier weitere Auszubildende als Kaufleute im Groß- und Außenhandel, einen Fachinformatiker für Systemintegration und drei Kaufleute für Büromanagement.

Die angehenden Berufskraftfahrer beispielsweise lernen neben der Routen- und Tourenplanung auch den Umgang mit Frachtpapieren sowie alle notwendigen Abläufe für eine termingenaueWarenanlieferung in der Region. Zudem übernimmt EDEKA im Rahmen der Ausbildung auch die Kosten für den Führerschein der Klassen C/CE. Auch für die angehenden Fachkräfte für Lagerlogistik geht es darum, sich alle logistischen Prozesse vom Wareneingang über die Lagerung und den Warenversandanzueignen, um eine gute Warenversorgung für den Einzelhandel sicherzustellen.

„Unser Ziel ist es natürlich, die Auszubildenden bei guter Leistung nach der Prüfung auch zu übernehmen.“, sagt Thomas Kerkenhoff, Geschäftsführer der EDEKA Rhein-Ruhr. Alle Berufsstarter können sich auf ein abwechslungsreiches und umfassendes Ausbildungsprogramm freuen, dass neben der klassischen Aufteilung von Praxis und Berufsschule auch ein eigenes, intensives Schulungsprogramm beinhaltet.

Nicht nur in der Großhandlung startet das neue Ausbildungsjahr. In den EDEKA Märkten der selbstständigen Kaufleute beginnen in diesem Jahr über 1.000 Auszubildende ihre berufliche Laufbahn. Die Märkte bieten vielfältige Ausbildungsberufe wie beispielsweise Verkäufer, Verkäufer Frische, Kaufmann im Einzelhandel, Handelsfachwirt, Fleischer oder Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk.

Kaum sind die einen gestartet, geht das neue Bewerbungsverfahren für die kommenden Auszubildenden für das nächste Jahr schon wieder los. Ab September können sich Interessenten schon wieder bewerben. Am schnellsten geht es direkt über die Homepage www.edeka-karriere.de. Dort gibt es auch weitere Information zum Ausbildungsangebot der EDEKA Rhein-Ruhr.

Die EDEKA Rhein-Ruhr betreibt im Verbund mit ihren selbstständigen Kaufleuten über 850 Vollsortiment-Lebensmittelmärkte unter den Marken EDEKA und Marktkauf, gut 250 Getränke-Märkte (mehrheitlich unter der Marke trinkgut) sowie den Fleischhof Rasting und die Bäckerei Büsch. Das Unternehmen hat für das Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von gut 4,8 Milliarden Euro ausgewiesen. Die EDEKA Rhein-Ruhr beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter und gehört zusammen mit den knapp 40.000 Beschäftigten der über 500 selbstständigen Kaufleute zu den größten Arbeitgebern und Ausbildungsbetrieben in Nordrhein-Westfalen sowie in Teilen der Nachbarregionen Niedersachsen und Rheinland-Pfalz. Täglich vertrauen über 800.000 Kunden auf die EDEKA-Frische, auf Qualität und Sortimentsvielfalt.