Menü
Presse

Verantwortung

Auggen wird zum Insekten-Liebling

Badischer Imkerbund und EDEKA Südwest zeichnen Projekt aus

Eine blühende, vielfältige Landschaft als geeigneter Lebensraum für Insekten – das ist das Ziel der 2018 gestarteten Kooperation zwischen dem badischen Imkerbund und EDEKA Südwest. Gemeinsam wurde in diesem Jahr erstmals der Wettbewerb „Insekten-Liebling“ gestartet, bei dem teilnehmende Gemeinden im Geschäftsgebiet von EDEKA Südwest eine umfassende Unterstützung beim Anlegen von Blühwiesen vor Ort gewinnen konnten. Zu den insgesamt fünf Preisträgern gehört auch die Gemeinde Auggen, die nun beim Winzerfest am Wochenende ausgezeichnet wurde.

18. September 2022 • Auggen

Auf dem Auggener Winzerfest fand die Preisübergabe statt mit (v.l.): Bürgermeister Ulli Waldkirch, Matthias Runge und Richard Schindler (Preisträger), Michaela Meyer (EDEKA Südwest), Karsten Pabst (EDEKA Hieber), Manfred Kraft (Landesverband Badische Imker) und Armin Ritter (Ritter Saatgut).

Mit ihrem Projekt „Auggen blüht“ hatte sich die Gemeinde im Frühling bei dem Wettbewerb „Insekten-Liebling“ von EDEKA Südwest und dem badischen Imkerbund beworben. Das Projekt umfasst eine Fläche von insgesamt 7.700 Quadratmetern. Dort möchte die Gemeinde unter anderem regelmäßig Blühstreifen ansäen, die Biodiversität verbessern, neue Nistplätze schaffen und Habitate wiederherstellen. Mittlerweile wurden bereits Mäharbeiten durchgeführt, um die Zweitblüte zu ermöglichen und durch die Offenhaltung der Hangfläche neue Nisthabitate dazu gewonnen. Die Patenschaft für das Projekt übernimmt die Hieber´s Frische Center KG Müllheim.

Experten-Jury kürt insgesamt fünf Gewinner
Die Jury bestehend aus Michaela Meyer, Nachhaltigkeitsbeauftragte der EDEKA Südwest, Manfred Kraft, Vertreter des Landesverbands Badischer Imker, Martin Klatt, Vertreter des NABU Baden-Württemberg sowie Dr. Peter Rosenkranz von der Landesanstalt für Bienenkunde an der Universität Hohenheim, hatte das Projekt der Gemeinde Auggen sowie vier weitere Projekte ausgewählt. Zu den Gewinnern gehören auch die Gemeinden Hausen ob Verena, Hattgenstein, Brigachtal und Elchesheim-Illingen. Ihnen wird nun das passende Saatgut, um geeignete Blühflächen anzulegen, zur Verfügung gestellt. Außerdem werden sie von Manfred Kraft als Experte fachlich beraten und bei der Aussaat unterstützt.

Neue Blühflächen durch enge Zusammenarbeit
Bereits seit 2018 sponsert EDEKA Südwest die Seminarreihe „Bienenweide“ des Landesverbands der badischen Imker e.V. In den Vorträgen erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger wertvolle Tipps zum Anlegen ihrer eigenen Blühflächen. Durch den in diesem Jahr ins Leben gerufenen Wettbewerb „Insekten-Liebling“ sollen die Teilnehmenden beim Anlegen dieser Flächen vor Ort noch weiter unterstützt werden. Mithilfe der finanziellen Förderung und der fachlichen Begleitung durch Manfred Kraft sollen viele neue Blühwiesen als geeignete Lebensräume für Insekten im Südwesten entstehen. „Damit möchten wir die Vielfalt der Kulturlandschaft in unserem Geschäftsgebiet kontinuierlich fördern und verbessern“, erklärte Michaela Meyer im Rahmen der Preisübergabe und ergänzte: „Nur wenn das Umfeld für unsere Agrarprodukte ökologisch intakt ist, können auch die daraus produzierten Lebensmittel qualitativ hochwertig sein.“

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher

Christhard Deutscher

Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation

EDEKA Südwest Stiftung & Co. KG