Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

Auf Vorschlag der Feuerwehren: EDEKA Südwest erhält Auszeichnung für ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz

Für kontinuierliches und partnerschaftliches Engagement geht die Auszeichnung Ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz des Landes Baden-Württemberg 2021 an die EDEKA Südwest. Der genossenschaftliche Verbund wird gesamtheitlich für seine Fördermaßnahmen gewürdigt. Die Ehrung wird ausschließlich Unternehmen zuteil, die von anderen Organisationen vorgeschlagen werden. Ausgesprochen hatte die Empfehlung der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg. Mit ihm kooperiert die EDEKA Südwest seit mehreren Jahren. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und verstehen sie als Ansporn, uns weiterhin gezielt für ehrenamtlich aktive Menschen stark zu machen“, so Rainer Huber, Vorsitzender der Geschäftsführung, der EDEKA Südwest. „Ihre Arbeit hält unsere Gesellschaft in weiten Teilen zusammen“, so Huber weiter.

04. November 2021 • Offenburg/Achern

EDEKA Südwest erhält Auszeichnung für ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz
BU v.l. Michael Wegel, Vizepräsident Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg, Wilfried Klenk, Staatssekretär im Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen, Caroline Wilkens, Geschäftsführerin EDEKA Südwest, Michaela Meyer, Geschäftsbereichsleiterin Nachhaltigkeit EDEKA Südwest, Foto: Steffen Schmid

Die Auszeichnung für ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz wird jährlich vom baden-württembergischen Innenministerium vergeben.

Kiloweise Unterstützung für Einsatzkräfte

„EDEKA Südwest fördert als Arbeitgeber überdurchschnittlich stark und vorbildlich den Bevölkerungsschutz“, heißt es in der Begründung zur Nominierung durch den Landesfeuerwehrverband. Ein Leuchtturm-Projekt der langjährigen Partner ist die „Feuerwehr-Wurst“ bzw. das „Feuerwehr-Steak“. Seit 2017 geht für jedes bei EDEKA verkaufte Kilogramm dieser Produkte ein Anteil des Erlöses an regionale Einsatzkräfte. In den vergangenen fünf Jahren konnten so rund 130.000 Euro an die Feuerwehren im Absatzgebiet der EDEKA Südwest übergeben werden. 2021 folgt aus der Initiative eine weitere Spende in Höhe von 30.000 EUR

Ehrenamtliche bereichern Unternehmensverbund

„Wir sind stolz darauf, viele ehrenamtlich engagierte Menschen in unseren Reihen zu haben“, unterstreicht Caroline Wilkens, Geschäftsführerin EDEKA Südwest im Rahmen der Verleihung. „Sie bereichern unseren Verbund mit Weitsicht, ausgeprägtem Verantwortungsbewusstsein und entschlossenem Handeln“, so Caroline Wilkens weiter. Ihren regelmäßigen Einsatz fördert EDEKA Südwest ebenfalls seit Jahren. So werden sie für konkrete Einsätze im Bevölkerungsschutz oder Lehrgänge unentgeltlich freigestellt, so dass sie bei akuten Notfällen, auch während der Arbeitszeit, unverzüglich helfen können. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie fördert EDEKA Südwest gesellschaftliches Engagement und unterstützt neben den Ehrenamtlichen im Bevölkerungsschutz auf vielfältige Weise auch zahlreiche weitere Aktive und Projekte, z.B. bei den Tafeln oder im Naturschutz. Zudem können sich Mitarbeitende im Rahmen des verbundeigenen „Corporate Volunteering“-Programms einen Tag pro Jahr für ihre jeweiligen ehrenamtlichen Tätigkeiten freistellen lassen.

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.