Menü
Presse

Karriere  |  Verantwortung

Angehende Lehrerinnen und Lehrer besuchen Workshop bei EDEKA Südwest

Im Rahmen der langjährigen Partnerschaft mit dem Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte Freiburg nahmen nun 20 Lehramtsreferendarinnen und -referendare an einem Workshop bei EDEKA Südwest teil. Neben Präsentationen zu Themen wie Ausbildung und Nachhaltigkeit stand auch eine Führung durch den Ortenauer Weinkeller als Best Practice für ihre künftige Lehrertätigkeit an.

06. Juli 2022 • Offenburg

v.r.: Nicolas Roth (Abteilung Personal EDEKA Südwest), Stefan Schillinger (Fachleiter), Marion Messerschmidt (Lehrbeauftragte), beide vom Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte Freiburg, und die Lehramtsreferendarinnen und -referendare.

„Wir freuen uns, dass wir angehenden Lehrerinnen und Lehrern im Rahmen unserer Partnerschaft mit dem Seminar Freiburg immer wieder einen Einblick in die betrieblichen Abläufe unseres Unternehmens geben und sie damit bei ihrer Vorbereitung auf ihre Lehrertätigkeit unterstützen können“, sagte Torsten Geiler, Geschäftsbereichsleiter Personal bei EDEKA Südwest, anlässlich des Workshops. Die angehenden Lehrkräfte werden künftig in den Bereichen Wirtschaftslehre und Gemeinschaftskunde unterrichten. Bestandteil ihres Referendariats sind auch Lehrgänge bei unterschiedlichen Institutionen und Unternehmen in der Region, einmal im Jahr kommen sie zu EDEKA Südwest.

Ortenauer Weinkeller und Azubimarketing von EDEKA Südwest

Den Besuch des Ortenauer Weinkellers nutzten die Teilnehmenden als Best Practice und erörterten, wie die Organisation sowie Umsetzung der Führung für eine Schulklasse am besten umgesetzt werden kann. Schließlich gehören Besichtigungen regionaler Unternehmen und das Kennenlernen möglicher Arbeitgeber auch zum Schulalltag. Als einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region bietet EDEKA Südwest darüber hinaus weitere Möglichkeiten zur Berufsorientierung an. So tourt beispielsweise ein umgebauter Linienbus, das sogenannte EDEKA Frischemobil durch den Südwesten, das an diesem Tag auch vorgestellt wurde. An verschiedenen Entdeckerstationen finden Interessierte darin Informationen zu den Ausbildungsbereichen im Lebensmitteleinzelhandel sowie zu den Tätigkeiten der Ausbildungsberufe.

Informationen zum Ausbildungsangebot des Unternehmensverbunds gibt es im Internet unter: www.hier-bleib-ich.com.

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.