Menü
Presse

Einzelhandel  |  Unternehmen

Aktuelle GfK-Verbraucherstudie: EDEKA erneut zum besten Lebensmittelhändler gewählt

Im Rahmen des „GfK Retailer Perception Report“ wurde EDEKA erneut mit der Auszeichnung „Best Food Retailer“ Deutschlands geehrt. Die Studie der GfK, einem weltweit führenden Anbieter von Daten und Analytik für die Konsumgüterindustrie, erhebt auch in diesem Jahr wieder, wie Verbraucher:innen die Unternehmen des deutschen Lebensmitteleinzelhandels (LEH) wahrnehmen.

12. August 2021 • Hamburg

Im Rahmen der GfK-Studie bewerten Verbraucher:innen die Performance von EDEKA über viele Bewertungskriterien hinweg im Vergleich zum Wettbewerb – bestehend aus 16 Supermärkten, SB-Warenhäusern und Discountern sowie vier Drogerie- und zwei Bio-Supermärkten – überdurchschnittlich gut. Demnach bringen Kund:innen EDEKA ein hohes Vertrauen entgegen und haben Spaß daran, in den EDEKA-Märkten einzukaufen. Dies liegt laut Studie unter anderem an der wahrgenommenen hohen Qualität der Produkte, einer sehr guten Auswahl regionaler Lebensmittel sowie den als sehr freundlich und kompetent wahrgenommenen EDEKA-Mitarbeiter:innen. Eine angenehme Marktatmosphäre sowie die ansprechende Ladengestaltung sind weitere Profilierungsmerkmale, die zu EDEKAs Spitzenposition beitragen. Als Resultat ist die im GfK Consumer Panel gemessene Loyalität herausragend, die Verbraucher:innen EDEKA entgegenbringen.

Erstmals wurde in diesem Jahr die wahrgenommene Qualität umgesetzter Hygienemaßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie abgefragt – etwa ob für die Kund:innen kostenloses Handdesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt wird oder als wie sauber die Märkte wahrgenommen werden. EDEKA wird auch in diesem Bereich von den Konsument:innen als überdurchschnittlich gut bewertet.

Dass die deutschen Verbraucher:innen EDEKA auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie wieder als besten Lebensmittelhändler wählen, ist für Markus Mosa, Vorstandsvorsitzenden der EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG., eine besondere Bestätigung: „Gerade in diesen unsicheren Zeiten zählen Vertrauen, Angebot und Service. Genau das finden unsere Kund:innen bei unseren engagierten selbstständigen EDEKA-Kaufleuten und ihren Teams.“

GfK Retailer Perception Report

Die Händlerstruktur in Deutschland ist vielfältig und die Verbraucher:innen haben die „Qual der Wahl“. Der seit 2010 jährlich aufgelegte „Retailer Perception Report“ von GfK untersucht die Kriterien, nach denen Kund:innen ihre Einkaufstätte auswählen. Der Report zeichnet sich durch die Verknüpfung subjektiver Verbraucherurteile mit dem tatsächlichen Einkaufsverhalten von 7.500 Proband:innen aus.

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.600 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne "Wir ♥ Lebensmittel" und gibt vielfältige Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft. Fachhandelsformate wie BUDNI oder NATURKIND, online-basierte Lieferdienste und das Großverbrauchergeschäft mit dem EDEKA Foodservice runden das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2020 mit rund 11.100 Märkten und 402.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 61,0 Mrd. Euro. Mit rund 19.250 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.